Studierende des Studiengangs Mechatronik präsentieren ihre Arbeiten

Im Rahmen der Veranstaltung „Highlights of Mechatronics“ stellten Studierende der Mechatronik ihre Studienarbeiten im Audimax vor und präsentierten diese in einer Ausstellung in der Mensa der DHBW einem sehr interessierten Publikum.

Die 13 Projektarbeiten spiegeln in ihrer Vielfalt das große Spektrum der Mechatronik wieder. U.a. konnten im Themenbereich „Essen und Trinken“ eine Schnellkühleinrichtung für Getränkedosen (Instant Drink Cooler), eine Getränke-Ausschankanlage sowie eine Müslimischmaschine vorgestellt werden. Unter der Rubrik „Spiel und Spaß“ entwickelten die Studenten eine druckbetriebene Partykanone und eine Vorrichtung zur Ausgabe von Pokerkarten (Poker Card Dealer). Zudem konnte man eine 3D-Weiterentwicklung des altbekannten Computerspiels Snake- bestaunen, das in seiner Urform bereits Ende der 1970er-Jahre entwickelt worden ist.

Leben retten kann das von Studierenden entwickelte Rauch- und Feuermeldesystem Fire Cube Detector, das autark bei einem Brand die Feuerwehr alarmieren kann.

Die Studenten erleichtern mit ihren Entwicklungen aber auch den Alltag in der Hochschule. So wurde ein „Whiteboard“-Zeigestab für Vorlesungen konstruiert, ein Greifer für einen Roboterarm, ein 3D-Drucker und ein Taschenrechner, der auch in der Welt der komplexen Zahlen verwendet werden kann. Daneben ging es auch um den Umgang mit großen Datenmengen (Big Data), realisiert am Beispiel einer vollautomatisierten Datenübertragung aus einem Nistkasten und visualisiert auf einem Smartphone.

Zusammen genommen ergeben die Projekte einen bunten Blumenstrauß aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik und liefern einen Einblick in die zahlreichen Gebiete, mit denen sich ein Mechatroniker heutzutage auseinandersetzen muss. Eine gelungene Veranstaltung und Anreiz für zukünftige Studenten.

Text: HM