Über den Wolken

Start eines Wetterballons der DHBW Karlsruhe im Rahmen der Ettlinger Kinder-Sommer-Akademie 2018

Am  Samstag, 28. Juli 2018, wurde ein  mit  Helium gefüllter Wetterballon mit knapp zwei Meter Durchmesser von Diplom-Physiker Mathias Metzner, Laborleiter Fakultät Technik, DHBW Karlsruhe und Dr. Dieter Fehler, Professor a.D., DHBW Karlsruhe, im Horbachpark in Ettlingen losgelassen. Rund 100 Schaulustige hatten sich um  das Team und den Stratosphärenballon versammelt. An Bord des Ballons waren eine Kamera, ein GPS-Modul, ein Temperatursensor sowie ein Crossband-Repeater, der es ermöglichte, während der Mission Funksignale im UKW-Frequenzbereich über große Distanzen zu übertragen.
So ausgestattet machte sich der Ballon auf den Weg. Bei einer Höhe von rund 28000 Metern  platzte die Ballonhülle und die Nutzlast segelte an einem Fallschirm wieder zur Erde zurück.
Die Landung erfolgte auf dem Golfplatz Heidelberg-Lobenfeld, genau auf dem Abschlag Nr.5 und sorgte dort für eine kleine Abwechslung. Auf diese Weise bekamen die Golfer ihr Geschenk zum 50ten Geburtstag des Clubs direkt vom Himmel.
Die Hülle mitsamt der Gerätet wurde von einem Ballonjägerteam eingesammelt. Die Fahrt des Ballons konnte an Bildschirmen im „Mission Control Center“ im Foyer des Albertus-Magnus- Gymnasiums live mitverfolgt werden. Die hochauflösende Kamera lieferte fantastische Foto- und Filmaufnahmen.

Die Ettlinger Kinder-Sommer-Akademie (EKSA) gibt es für interessierte Kinder zwischen 8 und 13 Jahren seit den Sommerferien 2004. Seit 2005 beteiligt sich die DHBW Karlsruhe durch den Physiker Prof. Dr. Dieter Fehler und Kollegen an diesem erfolgreichen Projekt.

Texz:DI/ME, Foto: DHBW KA//ME