Solidarität mit der Ukraine

Folgen für die Wissenschaft

Der Angriff Russlands auf die Ukraine ist ein unfassbarer Angriff auf das freie Europa.

Als Reaktion auf den Krieg handelt die Duale Hochschule Baden-Württemberg im Einklang mit den deutschen Wissenschaftsinstitutionen sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

„Die Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre und das gemeinschaftliche Handeln und Leben im Einklang mit den Werten einer Demokratie sind Grundpfeiler unseres Wirkens als Hochschule. Deshalb wird die DHBW alles in ihrer Macht Stehende tun, um in dieser Situation Solidarität zu zeigen und Unterstützung zu leisten. Die DHBW ergreift mit sofortiger Wirkung konkrete Hilfsmaßnahmen zur Unterstützung von ukrainischen Studierenden, Forschenden und Hochschulangehörigen und ruft ihre Mitglieder und Angehörigen zur Unterstützung für Menschen in der Ukraine auf.“, betont DHBW-Präsidentin Prof. Dr. Martina Klärle.

  • An der DHBW, wie auch an allen anderen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg, müssen Studierende aus der Ukraine keine Studiengebühren zahlen. Das Wissenschaftsministerium hat in seiner Pressemitteilung vom 1. März 2022 darüber informiert, dass für Studierende aus der Ukraine sowie Flüchtenden, die ein Studium in Baden-Württemberg aufnehmen, keine Belastungen durch Studiengebühren anfallen.
  • Ukrainischen Studierenden sowie allen DHBW-Studierenden, die Hilfe und Beistand suchen, stehen die psychosozialen Beratungsstellen der Studienakademien als Anlaufstellen zur Verfügung   

Beratungsangebote an der DHBW Karlsruhe

Psychologische Beratung und Notfallhilfe (Studierendenwerke zuständig für die DHBW)
DHBW Karlsruhe: Studierendenwerk Karlsruhe

Angebote für Geflüchtete an der DHBW Karlsruhe

Sie sind aus der Ukraine geflüchtet und haben Fragen zu einem Hochschulstudium an der DHBW oder einem Praktikum in einem unserer Partnerunternehmen? Sie möchten Deutsch lernen? Schreiben Sie gerne eine E-Mail auf Deutsch, Englisch oder Ukrainisch an support_ukrainenoSpam@dhbw-karlsruhe.de
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Ukrainisch: Ви виїхали з України через військову агресію і маєте запитання щодо навчання в DHBW чи стажування в одній із наших компаній-партнерів? Чи хотіли б Ви вивчати німецьку мову? Будь ласка, надішліть електронний лист німецькою, англійською або українською мовою на адресу support_ukrainenoSpam@dhbw-karlsruhe.de
Ми з нетерпінням чекаємо Вашого повідомлення!

 

  • Die DHBW bietet eine Vielzahl von Studienvorbereitungsprogrammen an, die Studieninteressierte sprachlich, fachlich und kulturell auf ein duales Studium vorbereiten. Dabei werden unterschiedliche Voraussetzungen im Hinblick auf Sprachkenntnisse und Schulbildung berücksichtigt. Flüchtende junge Menschen aus der Ukraine, die entweder gerade ihren Schulabschluss gemacht haben oder am Anfang ihrer Studienzeit stehen und sich für ein Studium an der DHBW interessieren, können sich an unsere zentrale Informations- und Zulassungsstelle wenden: International Admission and Services ias[at]dhbw.de
  • Die zentrale Informations- und Zulassungsstelle der DHBW bietet eine kostenfreie Zeugnisbewertung und Studienberatung an. Sie vermittelt ukrainische Studieninteressierte gezielt in Vorbereitungskurse an der DHBW und unterstützt bei der Suche nach einem dualen Partnerunternehmen, das für ein Studium an unserer Hochschule benötigt wird.
  • Die DHBW unterstützt studentische Initiativen zur Aufnahme, Unterbringung oder Betreuung von Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten.

Die Solidarität der DHBW gilt der gesamten ukrainischen Bevölkerung

Weitere Informationen

Foto: Pixabay