Stellenangebote - Professoren (m/w/d)

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Karlsruhe, in der Rheinebene zwischen Pfälzer Bergen, Vogesen und Schwarzwald gelegen, ist eine junge Großstadt im Herzen Europas. Die TechnologieRegion Karlsruhe ist eine der leistungsfähigsten Regionen Europas. Sie zählt zu den führenden Wissenschafts- und High-Tech-Standorten. Derzeit sind an der DHBW Karlsruhe rund 3.200 Studierende in den Fakultäten Wirtschaft und Technik immatrikuliert.

AN DER DHBW KARLSRUHE SIND IM FACHBEREICH GESUNDHEIT FOLGENDE STELLEN ZU BESETZEN:

 

Professur für Angewandte Gesundheitswissenschaften (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Kennziffer: KA-4/AP 13

Neben den Voraussetzungen des § 47 LHG sollte der*die Bewerber*in über folgende Qualifikationen verfügen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Pflegepädagogik/Pflegewissenschaft mit Bezug zur fachschulischen Pflegeausbildung
  • Schwerpunktbildung in interprofessioneller Kooperation/Forschung
  • einschlägige Berufserfahrung in einem Pflegefachberuf
  • Lehrerfahrung in der Pflegewissenschaft

Zusätzlich sollte der*die Bewerber*in idealerweise über hervorragende Kenntnisse und mehrjährige Berufspraxis auf folgenden Gebieten verfügen:

  • Theorie, Empirie und Praxis der Pflege
  • pflegewissenschaftliche Forschung
  • Beratung und/oder Case Management im pflegerischen Kontext

Zu den Aufgaben gehören die Lehre, die angewandte Forschung und die Weiterbildung in den Studiengängen des Bereichs Gesundheit und Pflege. Eine wesentliche Aufgabe besteht zudem in der engen Kooperation mit den Praxispartnern sowie der Begleitung der Studierenden in der Pflegepraxis.

 

Professur für Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Kennziffer: KA-4/AP 14

Neben den Voraussetzungen des § 47 LHG sollte der*die Bewerber*in über folgende Qualifikationen verfügen:

  • abgeschlossenes pflege-, gesundheitswissenschaftliches oder vergleichbares Hochschulstudium
  • grundständige Ausbildung im Bereich der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Kinderkrankenpflege

Zusätzlich sollte der*die Bewerber*in idealerweise über hervorragende Kenntnisse und mehrjährige Berufspraxis auf folgenden Gebieten verfügen:

  • Theorie, Empirie und Praxis der Pflege
  • pflegewissenschaftliche Forschung
  • Beratung und/oder Case Management im pflegerischen Kontext
  • Lehrerfahrung wäre wünschenswert

Zu den Aufgaben gehören die Lehre, die angewandte Forschung und die Weiterbildung in den Studiengängen des Fachbereichs Gesundheit und Pflege. Eine wesentliche Aufgabe besteht zudem in der engen Kooperation mit den Praxispartnern sowie der Begleitung der Studierenden in der Pflegepraxis.

 

Professur für Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Kennziffer: KA-4/AP 16

Neben den Voraussetzungen des § 47 LHG sollte der*die Bewerber*in über folgende Qualifikationen verfügen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium als Pflegewissenschaftler*in mit Schwerpunkt in der klinischen Pflege
  • wünschenswert wäre eine ausgewiesene Expertise im Bereich chronischer Erkrankungen wie z. B. Demenz, Diabetes Mellitus und kardiovaskuläre Erkrankungen
  • Lehrerfahrung in der Pflegewissenschaft
  • Einschlägige Berufserfahrung in einem Pflegefachberuf

Zusätzlich sollte der*die Bewerber*in idealerweise über hervorragende Kenntnisse und mehrjährige Berufspraxis auf folgenden Gebieten verfügen:

  • Theorie, Empirie und Praxis der Pflege 
  • pflegewissenschaftliche Forschung
  • Beratung und/oder Case Management im pflegerischen Kontext

Zu den Aufgaben gehören die Lehre, die angewandte Forschung und die Weiterbildung in den Studiengängen des Fachbereichs Gesundheit und Pflege. Eine wesentliche Aufgabe besteht zudem in der engen Kooperation mit den Praxispartnern sowie der Begleitung der Studierenden in der Pflegepraxis.

 

Professur für Angewandte Hebammenwissenschaft (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Kennziffer: KA-4/AP 15

Neben den Voraussetzungen des § 47 LHG sollte der*die Bewerber*in über folgende Qualifikationen verfügen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Gesundheitsbereich, vorzugsweise in der Hebammenkunde/Hebammenwissenschaft mit Bezug zur fachschulischen Hebammen-/Entbindungspfleger-Ausbildung
  • Schwerpunktbildung in interprofessioneller Kooperation/Forschung
  • einschlägige Berufserfahrung als/mit Hebamme*n/Entbindungspfleger*n
  • Lehrerfahrung in der Hebammenwissenschaft/Geburtshilfe

Zu den Aufgaben gehören die Lehre, die angewandte Forschung und die Weiterbildung in den Studiengängen des Fachbereichs Gesundheit. Eine wesentliche Aufgabe besteht zudem in der engen Kooperation mit den Praxispartnern sowie der Begleitung der Studierenden in der Hebammenpraxis.


Einstellungsvoraussetzungen

Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Der*Die Bewerber*in muss zudem bereit sein, an der wissenschaftlichen Entwicklung, insbesondere durch Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement und Kooperationsbereitschaft mit den beteiligten Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit. Eine Mitwirkung in angemessenem Umfang an den übrigen Aufgaben der DHBW Karlsruhe setzen wir voraus. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor*in (W2) ist in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Einstellung 47 Jahre, bei Erfüllung besonderer Voraussetzungen 52 Jahre, nicht übersteigt.Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bei Fragen zum Berufungsverfahren können Sie sich an den Dekan als Vorsitzenden der Berufungskommission oder an die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Dr. Diehl-Becker (diehlbecker@ dhbw-karlsruhe.de), wenden. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung online (idealerweise in einer PDF-Datei) bis zum 11.12.2019 unter Angabe der jeweiligen Kennziffer an:

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe

Herrn Dekan Prof. Dr. Holger Becker

BerufungenWirtschaft@dhbw-karlsruhe.de


Professor*in (m/w/d) als Fachbereichsleiter*in Technik

Besoldungsgruppe W3, Kennziffer: 1626

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am DHBW CAS in Heilbronn eine Stelle als Professor*in (w/m/d) als Fachbereichleiter*in Technik (W3) zu besetzen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Stellenbeschreibung Professor*in als Fachbereichsleiter*in Technik am DHBW CAS.

Bitte bewerben Sie sich bei Interesse bis zum 12. Dezember 2019 über das Bewerberportal der DHBW.