Stellenangebote - Professuren (m/w/d)

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Karlsruhe, in der Rheinebene zwischen Pfälzer Bergen, Vogesen und Schwarzwald gelegen, ist eine junge Großstadt im Herzen Europas. Die TechnologieRegion Karlsruhe ist eine der leistungsfähigsten Regionen Europas. Sie zählt zu den führenden Wissenschafts- und High-Tech-Standorten. Derzeit sind an der DHBW Karlsruhe rund 3.200 Studierende in den Fakultäten Wirtschaft und Technik immatrikuliert.

AN DER DHBW KARLSRUHE IST AN DER FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFT FOLGENDE STELLE ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT ZU BESETZEN:

 

Professur für Steuerlehre und Prüfungswesen (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Verfahrensnummer: 2021-KA-W-2

Neben den Voraussetzungen des § 47 LHG sollte der*die Bewerber*in über folgende Qualifikationen verfügen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften
  • Erfolgreich absolviertes Berufsexamen zum/zur Steuerberater*in und/oder Wirtschaftsprüfer*in
  • Vertiefte Kenntnisse in allen Bereichen des Steuerrechts und des Prüfungswesens
  • Kompetenzen bzw. einschlägige Praxiserfahrung im Bereich Digitalisierung im Steuer-/Finanz- und Rechnungswesen sind besonders erwünscht

Zusätzlich sollte der*die Bewerber*in in besonderem Maße Bereitschaft zur gestaltenden Mitarbeit im Studiengang Rechnungswesen, Steuern, Wirtschaftsrecht (RSW) mitbringen.

Zu den Aufgaben gehören die Lehre, die angewandte Forschung und die Weiterbildung in den Studiengängen der Fakultät Wirtschaft und insbesondere im Studiengang RSW. Eine wesentliche Aufgabe besteht zudem in der engen Kooperation mit den Praxispartnern sowie der Begleitung der Studierenden in der Praxis.


Einstellungsvoraussetzungen

Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Der*Die Bewerber*in muss zudem bereit sein, an der wissenschaftlichen Entwicklung, insbesondere durch Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement und Kooperationsbereitschaft mit den beteiligten Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit. Eine Mitwirkung in angemessenem Umfang an den übrigen Aufgaben der DHBW Karlsruhe setzen wir voraus.

Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor*in (W2) ist in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Einstellung 47 Jahre, bei Erfüllung besonderer Voraussetzungen 52 Jahre, nicht übersteigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bei Teilzeit erfolgt die Anstellung im Beschäftigtenverhältnis und wird außertariflich analog der Besoldungsgruppe W2 vergütet.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bei Fragen zum Berufungsverfahren können Sie sich an den Dekan als Vorsitzenden der Berufungskommission oder an die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Dr. Diehl-Becker (diehl-becker@dhbw-karlsruhe.de), wenden. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung online (idealerweise in einer PDF-Datei) bis zum 25.05.2022 unter Angabe der Verfahrensnummer an:

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Herrn Dekan Prof. Dr. Holger Becker
BerufungenWirtschaft@dhbw-karlsruhe.de

________________________________________________________________________________

 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Karlsruhe, in der Rheinebene zwischen Pfälzer Bergen, Vogesen und Schwarzwald gelegen, ist eine junge Großstadt im Herzen Europas. Die TechnologieRegion Karlsruhe ist eine der leistungsfähigsten Regionen Europas. Sie zählt zu den führenden Wissenschafts- und High-Tech-Standorten. Derzeit sind an der DHBW Karlsruhe rund 3.200 Studierende in den Fakultäten Wirtschaft und Technik immatrikuliert.

AN DER DHBW KARLSRUHE IST AN DER FAKULTÄT FÜR TECHNIK FOLGENDE STELLE FRÜHESTENS ZUM 01.10.2022 ZU BESETZEN:

 

Professur für Elektrotechnik (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Verfahrensnummer: 2022-KA-T-1

Zur Ergänzung unseres Teams ist im Studiengang Elektrotechnik eine Professur zu besetzen. Sie haben ein Studium in der Elektrotechnik, Mechatronik, Physik oder einem eng verwandten Fach absolviert und in diesem Fachgebiet auch promoviert?

Wir suchen eine teamfähige und kommunikationsstarke Persönlichkeit mit einschlägiger Berufserfahrung und Fachkenntnis im Bereich der Leistungselektronik und dem Entwurf und der Qualifikation elektronischer Produkte. Begeistern Sie sich dafür, diese Fächer, wie auch einschlägige Grundlagenfächer, in lebendiger Form jungen Menschen nahe zu bringen?
Wollen Sie den Studiengang Elektrotechnik in angewandter Forschung, Lehre und seinen Laboreinrichtungen in den Bereichen der Leistungselektronik, der Vernetzung in der Fertigung und in Digitalisierungsanwendungen (Industrie 4.0) weiterentwickeln?

Dann bewerben Sie sich bei uns, denn wir suchen eine fachlich geeignete, sozial kompetente und engagierte Person mit der Bereitschaft, sich in den Studiengang fachlich und organisatorisch einzubringen und Verantwortung zu übernehmen.


Einstellungsvoraussetzungen

Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Der*Die Bewerber*in muss zudem bereit sein, an der wissenschaftlichen Entwicklung, insbesondere durch Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement und Kooperationsbereitschaft mit den beteiligten Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit. Eine Mitwirkung in angemessenem Umfang an den übrigen Aufgaben der DHBW Karlsruhe setzen wir voraus.

Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor*in (W2) ist in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Einstellung 47 Jahre, bei Erfüllung besonderer Voraussetzungen 52 Jahre, nicht übersteigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bei Teilzeit erfolgt die Anstellung im Beschäftigtenverhältnis und wird außertariflich analog der Besoldungsgruppe W2 vergütet.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bei Fragen zum Berufungsverfahren können Sie sich an den Dekan als Vorsitzenden der Berufungskommission oder an die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Kay Margarethe Berkling, PhD (kay.berkling@dhbw-karlsruhe.de), wenden. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung online (idealerweise in einer PDF-Datei) bis zum 25.05.2022 unter Angabe der Verfahrensnummer an:

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Herrn Dekan Prof. Dr. Roland Küstermann
DekanatTechnik@dhbw-karlsruhe.de

________________________________________________________________________________

 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Karlsruhe, in der Rheinebene zwischen Pfälzer Bergen, Vogesen und Schwarzwald gelegen, ist eine junge Großstadt im Herzen Europas. Die TechnologieRegion Karlsruhe ist eine der leistungsfähigsten Regionen Europas. Sie zählt zu den führenden Wissenschafts- und High-Tech-Standorten. Derzeit sind an der DHBW Karlsruhe rund 3.200 Studierende in den Fakultäten Wirtschaft und Technik immatrikuliert.

AN DER DHBW KARLSRUHE IST AN DER FAKULTÄT FÜR TECHNIK ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT DIE FOLGENDE STELLE ZU BESETZEN:

 

Professur für Informatik (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Verfahrensnummer: 2021-KA-T-3

Sie haben eine tiefe Expertise in Informatik (nachgewiesen durch ein abgeschlossenes Studium der Informatik und eine fachnahe Promotion) und Berufserfahrung im Bereich IT-Sicherheit oder theoretische Informatik (insbesondere Algorithmen und Grundlagen) in der Anwendung?

Sie begeistern sich in diesen Feldern für die Lehre und haben positive Erfahrung darin, Ihr Wissen an junge Menschen weiterzugeben? Sie wollen sich kreativ in die Forschung zu Fragestellungen der Informatik einbringen und Studierende dafür begeistern?

Wir suchen eine teamorientierte und kommunikative Persönlichkeit, die im Kontext der modernen und interdisziplinären Lehre motiviert ist, wissenschaftliche Akzente für die Weiterentwicklung des Informatik-Studiums in der Vernetzung von Theorie und Praxis zu setzen. Sie sollten durch Ihre Erfahrungen mit Führungs-und Organisationsaufgaben das Potential mitbringen, das Studium an der DHBW aktiv zu gestalten.


Einstellungsvoraussetzungen

Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Der/ Die Bewerber*in muss zudem bereit sein, an der wissenschaftlichen Entwicklung, insbesondere durch Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement und Kooperationsbereitschaft mit den beteiligten Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit. Eine Mitwirkung in angemessenem Umfang an den übrigen Aufgaben der DHBW Karlsruhe setzen wir voraus.

Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor*in (W2) ist in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Einstellung 47 Jahre, bei Erfüllung besonderer Voraussetzungen 52 Jahre, nicht übersteigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bei Teilzeit erfolgt die Anstellung im Beschäftigtenverhältnis und wird außertariflich analog der Besoldungsgruppe W2 vergütet.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bei Fragen zum Berufungsverfahren können Sie sich an den Dekan als Vorsitzenden der Berufungskommission oder an die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Kay Margarethe Berkling, PhD (kay.berkling@dhbw-karlsruhe.de), wenden. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung online (idealerweise in einer PDF-Datei) bis zum 25.05.2022 unter Angabe der Verfahrensnummer an:

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Herrn Dekan Prof. Dr. Roland Küstermann
DekanatTechnik@dhbw-karlsruhe.de

________________________________________________________________________________

 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Karlsruhe, in der Rheinebene zwischen Pfälzer Bergen, Vogesen und Schwarzwald gelegen, ist eine junge Großstadt im Herzen Europas. Die TechnologieRegion Karlsruhe ist eine der leistungsfähigsten Regionen Europas. Sie zählt zu den führenden Wissenschafts- und High-Tech-Standorten. Derzeit sind an der DHBW Karlsruhe rund 3.200 Studierende in den Fakultäten Wirtschaft und Technik immatrikuliert.

AN DER DHBW KARLSRUHE IST AN DER FAKULTÄT FÜR TECHNIK ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT DIE FOLGENDE STELLE ZU BESETZEN:

 

Professur für Informatik (m/w/d)

Besoldungsgruppe W2, Verfahrensnummer: 2021-KA-T-4

Sie haben eine tiefe Expertise in Informatik (nachgewiesen durch ein abgeschlossenes Studium der Informatik und eine fachnahe Promotion) und Berufserfahrung im Bereich Moderne Datenbanktechnologien oder theoretische Informatik (insbesondere Algorithmen und Grundlagen) in der Anwendung?

Sie begeistern sich in diesen Feldern für die Lehre und haben positive Erfahrung darin, Ihr Wissen an junge Menschen weiterzugeben? Sie wollen sich kreativ in die Forschung zu Fragestellungen der Informatik einbringen und Studierende dafür begeistern?

Wir suchen eine teamorientierte und kommunikative Persönlichkeit, die im Kontext der modernen und interdisziplinären Lehre motiviert ist, wissenschaftliche Akzente für die Weiterentwicklung des Informatik-Studiums in der Vernetzung von Theorie und Praxis zu setzen. Sie sollten durch Ihre Erfahrungen mit Führungs- und Organisationsaufgaben das Potential mitbringen, das Studium an der DHBW aktiv zu gestalten.


Einstellungsvoraussetzungen

Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Der/ Die Bewerber*in muss zudem bereit sein, an der wissenschaftlichen Entwicklung, insbesondere durch Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement und Kooperationsbereitschaft mit den beteiligten Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit. Eine Mitwirkung in angemessenem Umfang an den übrigen Aufgaben der DHBW Karlsruhe setzen wir voraus.

Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor*in (W2) ist in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Einstellung 47 Jahre, bei Erfüllung besonderer Voraussetzungen 52 Jahre, nicht übersteigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bei Teilzeit erfolgt die Anstellung im Beschäftigtenverhältnis und wird außertariflich analog der Besoldungsgruppe W2 vergütet.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bei Fragen zum Berufungsverfahren können Sie sich an den Dekan als Vorsitzenden der Berufungskommission oder an die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Kay Margarethe Berkling, PhD (kay.berkling@dhbw-karlsruhe.de), wenden. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung online (idealerweise in einer PDF-Datei) bis zum 25.05.2022 unter Angabe der Verfahrensnummer an:

Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Herrn Dekan Prof. Dr. Roland Küstermann
DekanatTechnik@dhbw-karlsruhe.de

________________________________________________________________________________