Liebe Lehrbeauftragte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Team des Education Support Center (ESC) möchte Ihnen mit diesem Sommer-Newsletter Hinweise zum Thema "Lehren und Lernen" an der DHBW Karlsruhe geben und Sie über sonstige Neuigkeiten informieren.
 

Wie können große Gruppen in Hörsälen unterrichtet werden?

Lehrveranstaltungen in großen Hörsälen sind oft von traditionellem Frontalunterricht geprägt, was die Interaktion und das individuelle Lernen erschweren kann. Doch auch in solchen Umgebungen gibt es Möglichkeiten, die Lernerfahrung zu verbessern und auf die Bedürfnisse der Studierenden einzugehen. Methoden wie Gruppenarbeit oder das Inverted Classroom-Konzept können erfolgreich angewendet werden, indem Lehrinhalte vorab als Selbststudiumsmaterialien bereitgestellt werden. In der Vorlesung selbst wird dann das erarbeitete Wissen vertieft, diskutiert und angewendet. Studierende haben so die Möglichkeit, sich im eigenen Tempo vorzubereiten und aktiv am Lernprozess teilzunehmen.

In einem kürzlich erschienenen Podcast des Projekts LInK sprach Eva van Straaten über die Herausforderungen und Lösungen beim Unterricht in großen Gruppen. Im Rahmen des Projekts werden innovative Lehrformate entwickelt, die auf die Zusammenarbeit und Interaktion in großen Gruppen abzielen. Van Straaten betont die Notwendigkeit, verschiedene Lernwege und -formate anzubieten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Studierenden gerecht zu werden. Hierbei kann es sinnvoll sein, sich die folgenden Fragen zu stellen: „Was ist das eigentlich für ein Format?“, „Was sind die Lehr-/Lernziele?“, „Welche Inhalte sollen vermittelt werden?“ und „Inwiefern sind die Studierenden vorbereitet?“.

Mehr Einblicke und Tipps zur Lehre in großen Gruppen bietet der vollständige Podcast zum Thema Gestaltung des Lernens in großen Gruppen auf Spotify. Hören Sie gerne einmal rein!

  • Aktualisierte Informationen zur Nutzung von Drittanbieter-Inhalten in Lernplattformen
    Bei der Einbindung externer digitaler Inhalte („Drittanbieter-Inhalte“) in Moodle gibt es für Lehrende aus datenschutzrechtlicher Sicht einiges zu beachten. Aktualisierte Empfehlungen finden Sie hier.
                 
  • Aktualisierung der Aktivität „Zertifikat“
    Infolge einer notwendigen Aktualisierung wird die Aktivität „Zertifikat“ Anfang September 2024 ausgetauscht. In der aktuellen Version steht sie noch bis zur Deaktivierung Ende August 2024 zur Verfügung. Mit der Aktivität „Zertifikat“ können Sie einfach personalisierte Teilnahmebescheinigungen für Ihren Moodle-Kurs gestalten. Die Teilnehmenden können diese automatisch generierten Teilnahmebescheinigungen im Moodle-Kurs als PDF-Datei aufrufen und herunterladen. Eine Anleitung zur Verwendung der neuen Aktivität findet Sie hier.                                                                                                                                                            
  • Bereitstellung der Aktivität H5P
    In Moodle wurde die neue Aktivität "H5P" bereitgestellt. Mit dieser Aktivität können Sie sehr einfach und schnell interaktive H5P-Inhalte in Ihrem Moodle-Kurs bereitstellen. Die Erstellung der H5P-Inhalte erfolgt über den sog. Inhaltsspeicher. Eine Anleitung, wie Sie Inhalte im Inhaltsspeicher bereitstellen können finden Sie hier. Die Bereitstellung dieser H5P-Inhalte erfolgt dann über die Aktivität "H5P". Nähere Infos erhalten Sie hier
                                                                                                                                                                
  • Neues Selbstlernangebot zur Informationssicherheit                                                                                                
    Das DHBW-Moodle-Team hat ein neues Selbstlernangebot zum Thema "Schulung des Informationssicherheitsbewusstseins" bereitgestellt. Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende als auch an Mitarbeitende und Lehrende. In diesem Selbstlernkurs können Sie sich zu wichtigen Themen der Informationssicherheit informieren und ihr Wissen anhand von Quizfragen testen.

Open Educational Resources (OER) sind Lehr- und Lernmaterialien in unterschiedlichen Formaten, die unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht werden. Je nach Ausgestaltung der Lizenz können der freie Zugang, die Nutzung, die Anpassung und die Weiterverbreitung durch Dritte mit oder ohne Einschränkungen ermöglicht werden. Trotz dieser vielversprechenden Möglichkeiten ist die tatsächliche Nachnutzung von OER nach wie vor gering. Dr. Klaus Wannemacher sieht das Problem der Nachnutzung in der Hürde, den eigenen Nutzen in Bezug auf fremdes Material schnell einschätzen zu können. Daher schlägt er in einem Blogbeitrag auf der Website der Stiftung Innovation in der Hochschullehre die Nutzung von hochwertigen didaktischen Metadaten vor, um mit deren Hilfe schnell und einfach geeignetes OER-Material zu identifizieren.

Sie haben Fragen zu OER oder möchten einfach tiefer in das Thema eintauchen? Besuchen Sie gerne das OER Urheberrechtscafé, das immer am ersten Dienstag im Monat online stattfindet. Fragen für das Café können gerne vorab online über ein Cryptpad gestellt werden. Oder wenden Sie sich an das ESC für eine Beratung zum Thema OER escnoSpam@dhbw-karlsruhe.de.

Das „Smile“-Projekt von Prof. Manfred Daniel und Marie Tuchscherer an der DHBW Karlsruhe wurde mit dem EdCoN Digital Teaching & Learning Award 2024 ausgezeichnet. Smile steht für Studierende als Multiplikator*innen für innovative und digitale Lehre und ist ein Lehrprojekt im Studiengang Wirtschaftsinformatik. Es bietet Hilfestellung für Lehrende, die ihre Lehrveranstaltung didaktisch und digital weiterentwickeln wollen, indem die smile-Studierenden sie mit ihrem Know-how unterstützen. Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier. Das Preisgeld soll voraussichtlich für die Integration von projektunterstützenden Softwaretools verwendet werden.

Wir laden alle Lehrenden und in der Lehre involvierten Kolleg*innen herzlich ein, sich über das Hier und Jetzt sowie die Zukunft der Lehre an der DHBW auseinanderzusetzen. Fokussiert werden an diesem Tag die kooperativen Aspekte der Lehre in Zeiten der digitalen Transformation. Unter dem Motto voneinander - füreinander – miteinander erwarten Sie verschiedenste Informations- und Austauschformate rund um das Thema Kooperation und Kollaboration in der Lehre.Der Tag der Lehre wird in diesem Jahr organisiert vom Education Support Center (ESC) der DHBW Mosbach in Kooperation der Education Support Center der DHBW Karlsruhe und Mannheim und vom Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL) unterstützt. Anmelden können Sie sich hier. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Angebote und ZHL-Veranstaltungen in den kommenden Monaten:                                                                                    

  • Check-in: Didaktischer Deep Dive für eine gehirngerechte, interaktive Lehre – Masterclass Hochschuldidakik am 26. September 2024 Online: Sind Sie bereits erfahren in der Lehre und haben Routinen in Ihren Lehrmethoden entwickelt? Sind Sie bereit, Ihre Lehrkonzepte zu optimieren und zu teilen? Möchten Sie Ihr Methodenrepertoire erweitern und Ihre didaktische Konzeption weiterentwickeln? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen in unseren Workshops! Wir bieten Ihnen einen vertiefenden Blick in die Planung, Anpassung und Bereicherung Ihrer Lehrveranstaltungskonzeption. Unsere Workshops geben Ihnen Impulse für einen bewussteren Umgang mit den unterschiedlichen Bedürfnissen Ihrer Studierenden. Sie helfen Ihnen, Theorie und Praxis effektiv zu verbinden und bieten Ihnen Methoden zur lebendigen Gestaltung einer interaktiven Lehre.
  • Stimmtraining für die Lehre am 26. September 2024 an der DHW Karlsruhe: Wie können Lehrende - trotz der großen stimmlichen Herausforderungen - eine klangvolle, gesunde Stimme kultivieren? Damit beschäftigen wir uns spielerisch-praktisch in Übungen, u.a. aus der Schauspielausbildung. Impulsvorträge vermitteln ein Basiswissen zur Stimme. Praktisch werden wir die Wechselwirkungen zwischen Atem, Körpersprache, Stimme, Stimmung und Sprache erfahren. Handwerkliche Tipps für eine ansprechende Stimme, sowie fürs Sprechen in Bezug auf Artikulation, Lautstärke, Sprechmelodie. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.
  • Authentische Körpersprache in der Lehre am 26. September 2024 an der DHBW Karlsruhe: Körpersprache und Stimme sind für Lehrkräfte das wichtigste Handwerk der Vermittlung von Inhalten. Themen des Workshops: Was erzähle ich mit meiner Körpersprache? Was sind meine Gewohnheiten, welche davon sind hilfreich in der Vermittlung, welche eher nicht? Wahrnehmen und Wirkung der eigenen Körpersprache; Wechselwirkungen zwischen Atem, Körpersprache, Stimme und Kontakt - wie kann ich sie bewusst einsetzen?

Das bisherige Angebot des ESC, kostenfreie Unterstützung bei der Weiterentwicklung Ihrer Lehre durch Teaching Assistants (TA) zu erhalten, wird nun durch die Öffnung der TA-Qualifizierung für Interessierte erweitert. Wenn Sie wissenschaftliche Hilfskräfte oder anderes Personal haben, das Sie in hochschul- und mediendidaktischen Inhalten stärken möchten, melden Sie sich gerne beim ESC und wir stellen den entsprechenden Personen einen Zugang zu unserem automatisierten Selbstlernangebot zur Verfügung. Die Qualifizierung dauert insgesamt ca. 15-20 Stunden und schließt mit einem Zertifikat über die erlernten Inhalte ab.

Eine reguläre Buchung von TA’s für Ihre Lehre ist weiterhin über das Formular auf der DHBW Website möglich.

Regelmäßig erhalten Sie den Newsletter aus dem ESC und haben Kontakt mit ESC-Mitarbeiter*innen im Support. Damit Sie auch die Gesichter dazu kennenlernen können, haben wir ein Film über das ESC gedreht – werfen Sie gerne einen Blick in den ESC-Film und lernen Sie uns und unsere Arbeit kennen. Das ESC steht Ihnen persönlich für Fragen zur didaktisch-methodischen und technischen Gestaltung Ihrer Lehre bzw. Online-Lehre zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie im DHBW Moodle einen ESC-Bereich, in dem Sie sämtliche Angebote des ESC an der DHBW Karlsruhe einsehen können.
 

  • Individuelle Beratung zu Moodle, BigBlueButton, Videos in der Lehre und weiteren Tools: Kontaktieren Sie das ESC gerne über die E-Mail-Adresse escnoSpam@dhbw-karlsruhe.de oder unter 0721/9735-665.
  • Kostenfreie Unterstützung bei der (digitalen) Gestaltung Ihrer Lehrveranstaltung durch Teaching Assistants des ESC: Füllen Sie das Formular auf unserer Website aus und die Teaching Assistants setzen sich mit Ihnen in Verbindung!
  • BigBlueButton-Unterstützung: Sie benötigen eine Einführung in das VC-System BBB, weil Sie eine Online-Vorlesung planen oder auf (kurzfristige) Störungen der Präsenzvorlesung vorbereitet sein möchten? Schreiben Sie gern an escnoSpam@dhbw-karlsruhe.de und vereinbaren Sie einen Online-Termin mit uns.
  • Best Practice – Inspiration für Ihre Lehre: Schauen Sie gerne in unserem Moodle-Raum Best Practice Online-Lehre vorbei. Haben Sie auch ein Best-Practice-Beispiel für die Online-Lehre? Dann schreiben Sie gerne Ihre Idee an escnoSpam@dhbw-karlsruhe.de und wir nehmen sie mit in unseren Moodle-Raum auf. 
  • Gestaltung eines Moodle-Raums: Schauen Sie gerne in unseren Moodle-Baukasten und/oder lassen Sie sich von uns zur Umsetzung Ihres Vorhabens beraten. Schreiben Sie zur Terminabstimmung bitte an esc@dhbw-karlsrue.de.
  • Gestaltung der Lehre: In unserem Moodle-Raum Einstieg in die Lehrpraxis haben wir für Sie didaktischen Grundlagen für Ihre Lehre zusammengestellt. Schauen Sie gerne rein oder nehmen Kontakt zu uns auf!
  • Gestaltung der Online-Lehre: Schauen Sie auf unserer ESC-Informationsseite in Moodle zu mediendidaktischen Werkzeugen. In diesem Moodle-Raum erfahren Sie, wie Sie verschiedene Tools und Methoden zur synchronen und asynchronen Gestaltung Ihrer Lehre einsetzen können. 
  • Videos für die Lehrveranstaltung: Sie können nun bequem selbst Videos in Moodle einbinden. Eine Anleitung finden Sie hier.
  • Podcast – Lehrenden Talk: In der Podcast-Serie ‚Lehrenden Talk‘ des ESC Karlsruhe berichten Dozierende von ihren Erfahrungen in der dualen Lehre und geben (neuen) Lehrenden Anregungen für den Einstieg an der DHBW.
  • KI-Beratung: Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu generativen KI-Tools wie ChatGPT und zeigen Ihnen, wie Sie diese sinnvoll einsetzen. Schreiben Sie uns unter escnoSpam@dhbw-karlsruhe.de.

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen haben oder mit uns einen Termin vereinbaren möchten, dann wenden Sie sich gerne an escnoSpam@dhbw-karlsruhe.de oder telefonisch unter unserer Servicenummer 0721/9735-665 an uns.
Wir wünschen Ihnen einen tollen Start in den Sommer!

Herzliche Grüße

Ihr Team des ESC in Karlsruhe
Education Support Center (ESC)
Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Erzbergerstr. 121
76133 Karlsruhe
www.karlsruhe.dhbw.de
www.karlsruhe.dhbw.de/esc

Servicezeiten:
Montag – Donnerstag: 9:00 bis 11:30 Uhr, 14:00 bis 15:30 Uhr
Freitag: 09:00 bis 11:30 Uhr