Hochschuldidaktische Fortbildungen

Lehrenden der DHBW Karlsruhe steht ein umfangreiches Angebot an kostenfreien Fortbildungen im Bereich der Hochschuldidaktik zur Verfügung. Angeboten werden diese Veranstaltungen über das Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL).

Darüber hinaus bietet das ESC hausinterne Basis- und Vertiefungsworkshops im Bereich der Hochschul- und Mediendidaktik an wie z. B. „Einführung in das Webkonferenz-Tool Adobe Connect“.

Aufgrund der aktuellen Schließung des Studienbetriebs und des Standorts Karlsruhe werden die Kurse bis einschließlich 30.09.2020 virtuell organisiert und durchgeführt. Sie werden rechtzeitig vor Kursbeginn über online-Zugänge und Modalitäten informiert.

Gerne beraten wir Sie zur Auswahl einer für Sie geeigneten Fortbildung.
 

Veranstaltungen an der DHBW Karlsruhe bis 30.09.2020 als Online-Veranstaltungen

Seminarleitung:  Frau Prof. Dr. Müller-Naevecke

Termin: 09.-10.02.2021 (zweitägig, jeweils ganztags)

Link zur Anmeldung:  https://weiterbildung.dhbw.de/enrol/index.php?id=1612

Ziele

Der Einsatz digitaler Medien gewinnt zunehmend an Bedeutung für das Lernen und Lehren an der Hochschule. Das Seminar vermittelt Ihnen (medien-)didaktische Kompetenzen zur Planung und zum Einsatz von eLearning-Elementen in der Lehre. Im Mittelpunkt stehen das Kennenlernen, die Erprobung und die Reflexion unterschiedlicher eLearning-Szenarien und ihrer Potenziale zur Unterstützung traditioneller Präsenzlehre, individuellen, eigenverantwortlichen Lernens und zur effektiven Gestaltung von Lehr-/Lernprozessen.

Inhalte

  • Möglichkeiten, eLearning in klassische Hochschulveranstaltungen einzubeziehen
  • Sinnvoller didaktischer Einsatz, Chancen und Grenzen der Lernplattform Moodle, digitaler/

multimedialer Inhalte und internetbasierter Kommunikationswerkzeuge

  • Aktuelle Trends im eLearning
  • Diskussion über bestehende Onlinekurse und -konzepte

Methoden

  • Methodisch wechseln sich Kurzvorträge, Gruppenarbeiten, Diskussionen sowie Übungen
  • zum Umgang mit eLearning-Werkzeugen ab.
  • Am zweiten Tag werden exemplarisch eigene Kurskonzepte in Kleingruppen erarbeitet,
  • präsentiert und diskutiert.

Hinweis

Die Veranstaltung richtet sich primär an Lehrende mit keinen bzw. wenigen Vorkenntnissen im Bereich eLearning. Bitte bringen Sie ggf. Unterlagen für die Erarbeitung einer eigenen Kurskonzeption mit (z.B. Lehrveranstaltungsbeschreibungen, Ablaufplan, exemplarische Fachinhalte in digitaler Form).

Seminarleitung: Anja Röck, M.A. PE, Live Online Trainerin, Coach

Termine:

15.02.2021 Teil 1 (Hauptraum) von 10-12 Uhr, Teil 2 (Gruppenraum) von 13-15 Uhr

Link zur Anmeldung:  https://weiterbildung.dhbw.de/enrol/index.php?id=1649

14.04.2021 Teil 1 (Hauptraum) von 10-12 Uhr, Teil 2 (Gruppenraum) von 13-15 Uhr

Link zur Anmeldung:  https://weiterbildung.dhbw.de/enrol/index.php?id=1650

Sie wollen schnell und leicht in BigBlueButton (BBB) einsteigen? Die Technik soll Sie unterstützen Ihre Inhalte auch online gut und förderlich darstellen zu können? Insbesondere wollen Sie auch die Gruppenräume zielgerichtet einsetzen können?

Inhalte

  • Werkzeuge in BBB kennen lernen
  • BBB-Werkzeuge gezielt einsetzen
  • Wichtige Punkte zu BBB kennen & verstehen
  • Traineraufgaben für Gruppenarbeiten in BBB
  • Die Teilnehmer für Gruppenarbeiten technisch fit machen

Methoden

  • Input
  • Diskussion
  • Interaktive Klein- und Gesamtgruppenarbeiten
  • Praxis- und Fallbeispiele (u.a. aus dem Lernumfeld der Teilnehmer)
  • Übungen

Seminarleitung: Frau Dr. Eva Reichmann

Termine: mehrtägig, Termine bezogen auf einen Veranstaltungsdurchlauf

Vorbereitungsphase: 28.02.2021-02.03.2021,

Online-Präsenztermine: 03.03.2021 und 10.03.2021, 9:00 – 13:30 Uhr,

Transferphase: 11.03.-15.03.2021,

Zielgruppe: Professor*innen, Lehrbeauftragte

Link zur Anmeldung:  https://weiterbildung.dhbw.de/enrol/index.php?id=1615

Mit der Entwicklung einer Lehrkonzeption ist die Entwicklung eines gesamten Seminar- bzw. Veranstaltungskonzepts gemeint – inklusive didaktisch sinnvoller und lernzielorientierter Prüfungsformen und einem deutlichen Fokus auf nachhaltiges Lernen der Studierenden. Das Konzept der integrierten Lehrveranstaltungsplanung von L. Dee Fink baut auf den Erkenntnissen von Benjamin Bloom und John Biggs auf und verfolgt dabei einen holistischen Ansatz: Während sich das Modell von Biggs eher auf kognitive Lernziele bezieht, fokussiert Finks holistisches Lernen auch auf affektive Lernziele (Veränderung von Haltungen und Werten), bewusste Steigerung der Selbstlernkompetenz (Lernen lernen) und bewusste Vermittlung von überfachlichen Kernkompetenzen in Verbindung mit den fachlichen Inhalten. So sollen Studierende angeregt werden, sich zu verantwortungsbewusst agierenden Menschen zu entwickeln.

Methoden

  • Vorbereitungsphase - Voraussetzung für die Teilnahme: ca. 2 h, freie Zeiteinteilung: im moodle-Kursraum finden Sie Material und Aufgaben zur Vorbereitung. Diese Aufgaben werden bei Bedarf durch die Trainerin betreut
  • Transferphase: ca. 2h, freie Zeiteinteilung: im moodle-Kursraum erhalten Sie Feedback auf Konzepte oder Konzeptbausteine, können weitere Fragen stellen und sich mit der Trainerin und den anderen Teilnehmer*innen austauschen.

Hinweis

Basis der Arbeit im Workshop sind die konkreten Lehraufgaben und -projekte der Teilnehmer*innen. An diesen wird die Methode der integrierten Lehrveranstaltungsplanung praktisch ausprobiert und angewendet.

Veranstaltungen am ZHL in Heilbronn

Das ZHL in Heilbronn bietet neben aktuellen Präsenz-Weiterbildungsangeboten auch Online-Trainings (z.B. zum Thema Erfolgreich Lehren an der DHBW) an, die bequem von zu Hause aus absolviert werden können. Wählen Sie im „Veranstaltungskatalog“ die Rubrik „Kursformat“ und setzen das Häkchen im Bereich Hochschuldidaktik bei „E-Learning-Kurs“, dann wird Ihnen die Liste der Online-Trainings angezeigt. Alle Informationen entnehmen Sie bitte dem Weiterbildungsprogramm des ZHL.

Die Anmeldung für alle Veranstaltungen in Karlsruhe oder Heilbronn erfolgt ausschließlich über die Weiterbildungsplattform der DHBW. Lehrbeauftragte benötigen  hierfür einen separaten Account, den man mit einer formlosen E-Mail an hochschuldidaktiknoSpam@cas.dhbw.de erhält. Beschäftigte der DHBW können sich mit ihrem DHBW-Account einloggen.