DHBW Karlsruhe eröffnet innovativen Lehr-, Lernraum

Zukunftsweisende Entwicklung im Bereich der Bildung

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe hat Anfang Dezember 2023 ihren ersten innovativen Lernraum eröffnet. Dieser steht für eine zukunftsweisende Entwicklung im Bereich der Bildung. Die Einrichtung wurde durch die finanzielle Unterstützung des ASTA ermöglicht. „Der digitale Wandel in der Hochschule hört nicht beim Einsatz neuer Medien und Lehrkonzepte auf, sondern muss parallel baulich und räumlich mitgestaltet werden“, sagt Prof. Dr. Katja Wengler, Studiengangsleiterin für Wirtschaftsinformatik an der DHBW Karlsruhe.

Ausgestattet für moderne Lehr- und Lernmethoden
Der Lernraum beeindruckt durch eine moderne Ausstattung, die den Anforderungen des zeitgemäßen Lernens gerecht wird. Tische mit Rollen ermöglichen das schnelle Umbauen von einem klassischen Vorlesungs- zu einem Projektarbeitsraum, sodass er für verschiedenste Lern-Settings wie z.B. Gruppenarbeiten, Workshops oder Tagungen nutzbar wird.  Außerdem schaffen tragbare Whiteboards, Stehtische mit Stehhockern und ein Smart Board eine umfassende Lernumgebung, die den Studierenden alles bietet, um auch effektiv hybrid zusammenarbeiten zu können. So ermöglicht der neu gestaltete Smart Room eine dynamische und anpassungsfähige Umgebung.

Prof. Dr. Katja Wengler betont die Bedeutung dieses innovativen Lernraums: "An der DHBW Karlsruhe wird damit die Zukunft der Hochschule weiter vorangetrieben. Mit dem kreativen Ansatz können neue Lehr- und Lernkonzepte nun auch räumlich unterstützt werden." Der flexible Smart Room steht somit für eine moderne Lernumgebung, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellt und Möglichkeiten für innovative Lehrkonzepte schafft, sowohl vor Ort als auch online.

Text: DI, WE; Bild: DHBW KA//WE