Girls‘Day 2017

Einen Tag Studentin sein – Girls‘Day 2017

Für rund 50 Schülerinnen war am Donnerstag (27. April) ein ganz besonderer Tag. Sie konnten in das Leben einer DHBW Studentin reinschnuppern. In ganz Deutschland fand der Girls Day statt. An diesem Tag erhalten Schülerinnen ab der 5. Klasse einen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe oder Studiengänge im Bereich Naturwissenschaft, Technik, IT und Handwerk. Auch an der DHBW Karlsruhe gibt es am Girls‘ Day jedes Jahr mehrere Workshops. Dieses Jahr gab es vier Kurse zur Auswahl. Nach einer Einführung von Prof. Dr. Angela Diehl-Becker, die den Mädchen kurz über die DHBW berichtete und die verschiedenen Angebote erklärte, starteten alle Gruppen in ihren Girls‘ Day.

Für alle Mädchen, die wissen wollten, was sie als Informatikstudentin erwarten würde, gab es den Kurs „Alltagsprobleme mit Informatik lösen“. Dabei mussten die Teilnehmerinnen mehrere Aufgaben lösen. So sollten sie  zum Beispiel mit Hilfe eines Programms eine eigene MP3 Datenbank erstellen, um ihre Musik zu ordnen. Außerdem wurde ihnen gezeigt, wie sie durch die Eingabe von Symptomen einem Computer beibringen können, eine medizinische Diagnose zu stellen.

Ein ähnlicher Workshop befasste sich mit Programmieren von Programmen und Spielen. Beim Kurs „Computerprogramme verändern die Welt. Aber wie entsteht eigentlich ein Computerprogramm?“ bekamen die Mädchen erklärt, wie ein PC funktioniert und konnten dann auch selber ihre Talente als Programmiererinnen testen.

Einen anderen Bereich der Informatik deckte der Kurs „RoboGirls – Informatik mit einem mobilen Roboter“ ab. Auch ohne Vorkenntnisse konnten die Mädchen hier mit LEGO MINDSTORM und einem PC unterschiedliche Aufgaben lösen. Dafür mussten sie die Funktionsweise eines Roboters kennenlernen und ihn anschließend auch selber programmieren. 

Physikalisch ging  es hingegen bei der Experimentalvorlesung „Geschüttelt nicht gerührt!“ zu. Thema war „Stromschnellen in Wasser, Luft und Eis“. So wurden bergauf fließendes Wasser, seltsame Wolkenformen und fließende Gletscher untersucht. Am Ende des Tages präsentierten alle Mädchen ihre Experimente den anderen Gruppen und erklärten ihnen, was sie gelernt hatten.

Der Girls Day findet jedes Jahr statt und ist größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit.

Text: ZY