Posterausstellung in der Mensa

Studierende des Studiengangs Angewandte Hebammenwissenschaft präsentieren Seminararbeiten

Bis Mitte Juni ist in der Mensa eine Posterausstellung zu sehen, die von den Studierenden der Studiengänge AHW 21 ausbildungsintegriert und AHW 21 primärqualifizierend des Studiengangs Angewandte Hebammenwissenschaft gestaltet wurde. Die Leitung obliegt Prof. Dr. Cornelie Wolf und Prof. Dr. Anneliese Tometten-Iseke.

Im Rahmen des Integrationsseminars „Hebammenwesen/Geburtshilfe in außereuropäischen Ländern am Beispiel von NAMIBIA“ haben die Studierenden verschiedene Themen ausgearbeitet. Unterstützt wurde das Seminar durch den Studiengang Nursing Science der UNAM University of Namibia in Windhoek unter der Leitung von Dr. Emma Nghitanwa (Ditt Lit et Phil Health Studies).

Die Poster behandeln die folgenden Themen:

  • Die Kolonialgeschichte in Namibia
  • Neokolonialismus und White Saviourism in Namibia
  • Gesundheitssystem in Namibia
  • FINTA* und Familien in Namibia
  • Verhütung in Namibia
  • Schwangerschaftsabbrüche in Namibia
  • Schwangerenvorsorge
  • Infektionskrankheiten in der Schwangerschaft
  • Hypertensive Schwangerschafts-Erkrankungen in Namibia
  • Frühgeburtlichkeit in Namibia
  • Geburt und PPH in Namibia
  • Wochenbett in Namibia
  • Säuglingsernährung und Stillen

Die Ausstellung wird durch das International Office der Hochschule finanziell unterstützt und bietet der Hochschulöffentlichkeit die Möglichkeit, sich über die Ergebnisse des Seminars zu informieren. Ziel des Seminars war es, aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen im Gesundheitsbereich am Beispiel von Namibia mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren. Dabei wurden Theorie und Praxis verknüpft und anwendungsorientierte Fragestellungen bearbeitet.

Die Posterausstellung stellt die abschließenden Arbeiten der Studierenden vor und reflektiert deren erworbene Kompetenzen in wissenschaftlichen Methoden und interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Mehr zum Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft

Text: TI/STN & Foto: TI