Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers

Professor Fakultät Wirtschaft

Erzbergerstraße 121, Raum D427

Veröffentlichungen

  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2016

  • Ehlers, Ulf-Daniel : Qualitätsbrief der Dualen Hochschule Baden-Württemberg 2014/2015 (1-13)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2016): Unterwegs - Die ganze Welt der Offenheit - ein (Welt-)Reisebericht. In: Synergie - Fachmagazin für Digitalisierung der Lehre (2), S. 84-88. Online verfügbar unter https://www.synergie.uni-hamburg.de/de/media/ausgabe02/synergie02-beitrag09-unterwegs.pdf

     

    Attachment: f09335d2-db21-4f0d-ae45-79f6cebaa76e.pdf

    Abstract: Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre #02

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2016) : Monitoring Progress on Open Education in Germany In: European Distance and E-Learning Network: Forging new pathways of research and innovation in open and distance learning: 9th EDEN Research Workshop: Oldenburg: 4. - 6. Oktober, S. 186-199. Online verfügbar unter http://www.eden-online.org/wp-content/uploads/2016/10/RW_2016_Oldenburg_Proceedings.pdf

     

    Abstract: [UD Ehlers 2018:] The paper summarises the situation of OER in Germany. An analysis of the scope of acceptance, use and implementation of the concept in educational institutions and policy, as well as an overview of the major actors and initiatives in the field of OER is presented. In addition, considerations about the concept of Open Educational Practices (OEP) and possible benefits for educational institutions are suggested.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2016) : Open Educational Resources in Germany In: Miao; Fengchun; Mishra, Sanjaya; McGreal, Rory (Hg.): Open Educational Resources: Policy, Costs and Transformation, 6, S. 87-98. Online verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/327395458_Open_Educational_Resources_in_Germany_Open_Educational_Resources_Policy_Costs_and_Transformation_Open_Educational_Resources_Policy_Costs_and_Transformation

     

    Abstract: [UD Ehlers 2018:] Germany was the only country that, in its response to an OECD questionnaire in 2011, reported that Open Educational Resources (OER) are not expected to become a policy priority in the near future. It also stated that there is enough learning material in digital format. However, OER projects are being implemented in the country and there is a growing interest in making education open and educational materials made available freely on the Internet to students, teachers and schools. Open access is widely used in educational institutions in Germany, and the copyright law allows publicly funded research works to be self-archived in institutional repositories. This is not the same with educational materials, where publishers play a predominant role. With a growing interest in OER in Germany, several projects are emerging from the civil society. In educational institutions, there is a move to think beyond OER and promote Open Educational Practices (OEP) that support the effective use of OER.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2016) : Qualitätskultur an der Hochschule In: AQ Austria - Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria: Qualitätskultur - Ein Blick in die gelebte Praxis der Hochschulen: Beiträge zur AQ Austria Jahrestagung 2016: Wien: Facultas Verlags und Buchhandels AG, S. 22-34

    Abstract: [UD Ehlers 2018:] Der Qualitätszirkel im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen besteht aus 6 Professorinnen, 2 Vertreter/inne/n aus dem Kreis der dualen Partner und 2 Studierenden. Viermal im Jahr tritt die Arbeitsgruppe zusammen. Der Moderator wurde von der Fakultätskonferenz bestimmt, er bereitet das Gespräch vor und spricht die Einladungen aus. Zum ersten Treffen wurde eingeladen mit dem Hinweis, jede/r Teilnehmer/in möge bitte mit den 5 wichtigsten Punkten aus seiner/ihrer Sicht zum vereinbarten Treffen kommen. Diese wurden ausgetauscht. Im Gespräch kommen einerseits Themen zur Sprache, die mit dem Qualitätsmanagement und Evaluationssystem der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) direkt zu tun haben, andererseits aber auch ganz andere Themen, die für den Studiengang, seine Studierenden und die dualen Partner Relevanz besitzen. Ein wichtiger Meilenstein war zum Beispiel die Erkenntnis, dass das Wissen über die Anforderungen des dualen Studiums in der Praxis bei den dualen Partnern aus deren Sicht zu gering war und sie baten, ob hierzu einmal ein Workshop organisiert werden könne. Einer ersten erfolgreichen Veranstaltung folgten eine zweite und eine dritte, heute wird die Informationsveranstaltung regelmäßig, auch online, durchgeführt und bereits über 200 Vertreter/innen der dualen Partner wurden erreicht. Ein Beispiel für die Qualitätsverbesserung des Studiums in der Praxis. 23 AQ Austria Jahrestagung 2016. Das Fallbeispiel zeigt, wie Qualitätskultur als gelebte Auseinandersetzung darüber verstanden werden kann, was in einem Studiengang wichtige Themen der weiteren Entwicklung sind, Probleme oder auch good practices, mit denen alle zufrieden sind. Es wird deutlich, dass Qualitätskultur auf die Auseinandersetzung, auf beteiligungsorientierte Verfahren angewiesen ist, denn es geht darum, neben guten und verbindlichen Verfahren, Abläufen und Maßstäben auch Kommunikation zu ermöglichen, die alle Beteiligten einbindet in den Diskurs über den weiteren, richtigen Weg, über die Qualitätsarbeit in einer Hochschule. Aber zunächst noch einige grundlegende Betrachtungen zum Thema Qualität und Qualitätskultur: Die Frage nach der Qualität im Bildungsbereich ist zu einem theoretisch vieldiskutierten und zunehmend klärungsbedürftigen Thema avanciert. Die Ursachen hierfür sind in zwei sich in ihren Wirkungen potenzierenden gesellschaftlichen Entwicklungen zu suchen: in einer zunehmenden Komplexität sozialer Strukturen und Verhältnisse, die erhöhte Anforderungen an die individuellen Kompetenzen sowie eine entsprechende Gestaltung der eigenen Lebenswelt stellen einerseits und den knapper werdenden öffentlichen Ressourcen, die für die allgemeine Entwicklung, Erhaltung oder Wiederherstellung dieser Kompetenzen zur Verfügung stehen andererseits.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hüther, Judith; Küstermann, Roland; Ratz, Dietmar; Ehlers, Ulf-Daniel; Classen, Alexander (2016) : Anreizstrukturen in der E-Learning-Strategie der DHBW. Das Projekt MoQiK- Inverted Classroom in der Wirtschaftsinformatik.. FH St. Pölten am 23. und 24. Februar 2016 In: Haag, Johann; Freisleben-Teutscher, Christian F. (Hg.): Das Inverted Classroom Modell - Begleitband zur 5. Konferenz "Inverted Classroom and Beyond 2016": Brunn am Gebirge, Osterreich: ikon VerlagsGesmbH, S. 77-86

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2015

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Leisener, Friederike; Scheibach, Jana (2015): Qualitätsbericht der DHBW. Qualität in Studium & Lehre 2015. Ergebnisse aus der Evaluation 2015 für die Bachelor-Studiengänge der DHBW 2015. Online verfügbar unter http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~flaemig/ABL/2017-03/Anlagen/Q-Bericht%202015.pdf
  • Ehlers, Ulf-Daniel (2015): Digitale Lernwelten in der Hochschule. Von der Kontrolle zur Partizipation und Reflexion. In: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaften 2 (3)

    Abstract: [UD Ehlers 2018] Zusammenfassung Digitalisierung in der Hochschule verändert das Gesicht von Studium und Lehre. Aber was macht das neue, innovative Element aus, welches teilweise mit Web 2.0 (Tim O'Reilly 2004, 2005) oder mit E-Learning 2.0 beschrieben wird-und derzeit nur noch unter "Digitalisierung" gefasst wird? Und vor allem: Hat diese Entwicklung Konsequenzen dafür, wie wir Qualität im E-Learning sichern, managen und entwickeln? Und wenn ja: Brauchen wir neue Methoden und Konzepte, um zukünftig die Qualität von E-Learning 2.0 zu gewährleisten und zu verbessern? Diese Fragen stehen am Anfang vieler Debatten, die rund um den Begriff E-Learning 2.0 geführt werden. Der vorliegende Beitrag geht diesen Fragen nach. In drei Schritten wird zu-nächst beschrieben, auf welchen Grundlagen Digitalisierung aufbaut und was sich verändert. In einem zweiten Schritt wird aufgezeigt, welche Konsequenzen sich für die Qualitätsentwicklung des E-Learning ergeben. Drittens werden exemplarisch einige Methoden beschrieben und praktische Anregungen dazu gegeben, wie sich Methoden zur Qualitätsentwicklung im E-Learning weiter-entwickeln sollten. In einem Ausblick wird diskutiert, ob eine neue Lernkultur auch zu einer neuen Qualitätskultur führt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2014

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2014): Open Learning Cultures. A Guide to Quality Evaluation and Assessment for Future Learning. New York, Heidelberg: Springer. Online verfügbar unter https://www.springer.com/de/book/9783642381737

     

    Abstract: [UD Ehlers 2018:] Today we are seeing a new form of blended learning: not only is technology enhancing the learning environment but formal and informal learning are combining and there is self- and peer-assessment of results. Open learning cultures are challenging the old and long-practiced methods used by educators and transforming learning into a more student-driven and independent activity , which uses online tools such as blogs, wikis or podcasts to connect resources, students and teachers in a novel way. While in higher education institutions most assessments are still tied to formal learning scenarios, teachers are more and more bound to recognize their students’ informal learning processes and networks. This book will help teachers, lecturers and students to better understand how open learning landscapes work, how to define quality and create assessments in such environments, and how to apply these new measures. To this end, Ehlers first elaborates the technological background for more collaborative, distributed, informal, and self-guided learning. He covers the rise of social media for learning and shows how an architecture of participation can change learning activities. These new paradigms are then applied to learning and education to outline what open learning landscapes look like. Here he highlights the shift from knowledge transfer to competence development, the increase in lifelong learning, and the importance of informal learning, user generated content, and open educational resources. He then shows how to manage quality by presenting a step by step guide to developing customized quality concepts for open learning landscapes. Finally, several methods dealing with assessment in these new environments are presented, including guidelines, templates and use cases to exemplify the approaches. Overall, Ehlers argues for assessment as an integral part of learning processes, with quality assurance as a method of stimulating a quality culture and continuous quality development rather than as a simple controlling exercise.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Bagucanskyte, Migle; Bick, Markus; Hudak, Raimund; Jarour, Safa'a Abu; Makropoulos, Constantin; Pappa, Dimitra; Pawlowski, Jan Martin; Pirkkalainen, Henri; Pitsilis, Vassilis; Tannhauser, Anne-Christin; Trepulė, Elena; Vidalis, Aristedes; Volungevičienė, Airina (2014) : Enhancing the experience of online users of open education In: ICWOAL: International Conference on Web and Open Access to Learning (ICWOAL): 25-27 Nov. 2014. International Conference on Web and Open Access to Learning; Benlamri, Rachid; ICWOAL: Piscataway, NJ: IEEE

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Leisener, Friederike; Scheibach, Jana (2014): Qualitätsbericht der DHBW. Qualität in Studium & Lehre 2014. Ergebnisse aus der Evaluation 2014 für die Bachelor-Studiengänge der DHBW 2014. Online verfügbar unter http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~flaemig/ABL/2016-03/Zusatz_infos/Qualit%C3%A4tsbericht_der_DHBW_2014.PDF

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2014): If we open it – Will They Come? Towards a New OER Logic Model. In: International Journal of Online Pedagogy and Course Design

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Creelman, Alistair; Ossiannilsson, Ebba (2014): Perspectives on MOOC quality. An account of the EFQUEL MOOC Quality Project. In: International Journal for Quality and Innovation in Learning 3 (9)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Crelman, Alistair; Shamarina-Heidenreich, Tatiana; Stracke, Christian M. (2014): Changing the trajectory. Quality for opening up education. Berlin: Logos

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Bartschat, Daniel; Locker-Grütchen, Oliver (2014): Forschung neu aufgelegt. Der Aufbau des Support Center Forschung (SCF) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). In: Wissenschaftsmanagement. Zeitschrift für Innovation 20 (6)

    Abstract: [UD Ehlers 2018] Ziel des Ansatzes ist es, die vielfältigen Aufgaben des Forschungsmanagements, die von der lnformation über Mittelgeber und über die Unterstützung bei der Akquise und der Antragstellung bis hin zur Begleitung der tatsächlichen Proiektdurchführung (Proiektmanagement) reichen, zunehmend auf speziell geschultes Personal zu übertragen. Vor dem Hintergrund des intensiveren Wettbewerbs der Hochschulen untereinander und einer erhöhten Komplexität der Antragsverfahren im nationalen und internationalen Bereich, nimmt die Entwicklung eines solchen forschungsstrategischen Ansatzes einen wichtigen Bereich ein.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Camilleri, Anthony F.; Pawlowski, Jan Martin (2014): State of the Art Review of Quality Issues Related to Open Educational Resources (OER). Luxembourg: European Commission. Online verfügbar unter https://www.pedocs.de/volltexte/2014/9101/pdf/European_Commission_2014_OER.pdf

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2013

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Leisener, Friederike; Scheibach, Jana (2013): Qualitätsbericht der DHBW. Qualität in Studium & Lehre 2013. Ergebnisse aus der Evaluation 2013 für die Bachelorstudiengänge der DHBW. Online verfügbar unter http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~flaemig/ABL/2015-03/DHBW_QB_2013.pdf

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2013) : Evaluation as Quality Methodology for (E-) Learning in Europe In: EFQUEL – European Foundation for Quality in e-Learning: IMPROVING QUALITY OF VOCATIONAL TRAINING – TOOLS, FRAMEWORKS AND CURRENT PRACTICES. Unter Mitarbeit von Anne-Christin Tannhauser und Sandra Feliciano. Online verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/260423468_Evaluation_as_Quality_Methodology_for_E-_Learning_in_Europe

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2013) : Higher education Quality as an organisational Culture In: Szűcs, András; Tait, Alan; Vidal, Martine; Bernath, Ulrich (Hg.): Distance and E-learning in Transition: Learning Innovation, Technology and Social Challenges: London: Wiley (ISTE)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2013) : Qualitätssicherung im E-Learning. Veränderungen durch derzeitige Technologien und Konzepte In: Ebner, Martin; Schön, Sandra (Hg.): Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien: 2. Aufl.: Berlin: Epubli, S. 301-310. Online verfügbar unter https://www.pedocs.de/volltexte/2013/8355/pdf/L3T_2013_Ehlers, Ulf-Daniel_Qualitaetssicherung.pdf

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2012

  • Dondi, Claudio; Tannhauser, Anne-Christin; Camilleri, Anthony F. (2012): Open learning recognition. Taking open educational resource a step further. Unter Mitarbeit von Claudio Dondi, Ulf-Daniel Ehlers, Cornelia Helmstadt, Katja Kamšek, Christian M. Stracke, Jörg Szarzynski und Ivan Train. Bruxelles. Online verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/260423351_Open_learning_recognition_Taking_open_educational_resources_a_step_further

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2012) : Stichwort „e-learning“ In: Horn, Klaus-Peter; Kemnitz, Heidemarie; Marotzki, Winfried; Sandfuchs, Uwe; Arnold, Karl-Heinz (Hg.): Klinkhardt-Lexikon Erziehungswissenschaft: KLE: Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel; Joosten, Jochen (2012) : Catching a Moving Target?! Global Quality for eCapacity Building In: emerge: emerge: The beginning of emerge: Capetown

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2012) : National and Regional Quality Approaches in Distance Education in Europe. Quality Models, Initiatives and Organizations In: Jung, Insung; Latchem, Colin R.; Herrington, Jan (Hg.): Quality assurance and accreditation in distance education and e-learning: Models, policies and research: New York: Routledge (Open & flexible learning series)
  • 2011

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2011): Qualität im E-Learning aus Lernersicht. 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss (Medienbildung und Gesellschaft). Online verfügbar unter http://dx.doi.org/10.1007/978-3-531-93070-1

    DOI: 0 

    Abstract: Was macht E-Learning erfolgreich? In der Qualitätsentwicklung im E-Learning ist es mittlerweile unstrittig, dass dem Lernenden, seinen Präferenzen und Anforderungen eine herausragende Stellung eingeräumt werden muss. In diesem Band wird erstmals ein empirisches Modell individueller Lernerpräferenzen vorgestellt. Es wird gezeigt, welche Faktoren für Lernende beim E-Learning von Bedeutung sind. Die Basis hierfür bilden Daten aus qualitativen Interviews und der bislang größten Onlinebefragung zum Thema, in der über 2000 Lernende zu ihren Präferenzen, Kompetenzen und Einstellungen in Bezug auf Lernsysteme befragt wurden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML