Kooperationen Forschung und Lehre

Mit der Umwandlung zur Hochschule hat die DHBW einen kooperativen Forschungsauftrag erhalten. Dem Prinzip der Dualität entsprechend erfolgt Kooperative Forschung anwendungs- und transferorientiert. In diesem Sinne forschen die Mitarbeiter des RaHM-Labs in Kooperationen mit Firmen

Getriggert durch anwendungsorientierte Fragestellungen, die aus den Firmen kommen, werden grundlegendere Fragen entwickelt, die dann mit wissenschaftlichen Methoden bearbeitet werden.

Studierende bietet das RaHM-Lab damit die Möglichkeit Einblicke zu gewinnen in

  • aktuelle Forschung
  • wissenschaftliches Arbeiten und 
  • die wissenschaftlichen Netzwerke (z.B. über die Beteiligung an Konferenzbeiträgen)

Es werden Themen für Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten angeboten. Die Mitarbeit als wissenschaftliche Hilfskraft oder als Praktikantin/Praktikant des internationalen Studierendenaustausch ist möglich. Auch Veranstaltungen für Schüler werden angeboten.