Weitere Anlaufstellen

Fachspezifische Information und Beratung in den einzelnen Studiengängen

Bei Fragen zu den konkreten Inhalten, Anforderungen und Schwerpunkten eines Studienfachs oder bei Fragen zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, wenden Sie sich an die jeweilige Studiengangsleitung. Die Ansprechpartner*innen sind bei den entsprechenden Studiengängen zu finden.
 

Prüfungsamt

Das Prüfungsamt ist Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Prüfungen. Darüber hinaus ist es auch zuständig für die Zulassung zum Studium, für Hochschulzugangsfragen von beruflich Qualifizierten und Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsabschluss, für Fragen zur Anerkennung von Prüfungsleistungen, für Exmatrikulationen, Beurlaubungen usw.
 

Studieren mit Handicap

Studieren mit Beeinträchtigungen stellt Studierende häufig vor besondere Herausforderungen. Nutzen Sie frühzeitig unser Beratungsangebot.

Des Weiteren finden Studieninteressierte und Studierende auf den Seiten des Deutschen Studentenwerks umfangreiche Informationen zum Thema beeinträchtigt studieren.
 

Studierendenwerk Karlsruhe: Psychotherapeutische Beratungsstelle (PBS)

Bei privaten und studienbezogenen Problemen bietet die Psychotherapeutische Beratungsstelle des Studierendenwerk des Studierendenwerks Karlsruhe professionelle Beratung und Unterstützung.

Das Beratungsangebot steht allen Studierenden (sowie deren Freund*innen, Angehörige sowie Dozent*innen) der Hochschulregion Karlsruhe / Pforzheim offen. Das Beratungsangebot ist kostenlos und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.
 

Studierendenwerk Karlsruhe

Das Studierendenwerk Karlsruhe bietet allen Studierenden und Studieninteressierten in Karlsruhe ein umfangreiches Service- und Beratungsangebot an (u.a. BAföG und Studienfinanzierung, studentisches Wohnen, Kinderbetreuungseinrichtungen).
 

Bundesagentur für Arbeit

Schulabgänger*innen, die noch keinen Anhaltspunkt haben, ob sie eine Ausbildung oder ein Studium oder andere Wege für ihren beruflichen Einstieg wählen möchten, können sich an die Berater*innen der Bundesagentur für Arbeit wenden.