10.11.2021

Co2-Neutrale Energiewirtschaft bis 2050 – ist das realistisch?

  • Datum: 10.11.2021
  • Uhrzeit: 17:00 - 19:00 Uhr
  • Ort: online

Video-Vorlesung mit anschließender Podiumsdiskussion des DHBW CAS

Wie viel Energie benötigt Deutschland und woher können wir sie bekommen? Diese Frage wird angesichts der erneuten Verschärfung der Klimaziele Anfang 2021 immer dringender. Die Podiumsdiskussion beginnt mit einer Bestandsaufnahme des Energiebedarfs sowie möglicher Energiequellen. Die Energiequellen werden dabei hinsichtlich Verfügbarkeit, Stabilität und Umweltbeeinflussung bewertet. Danach wird die entscheidende Bedeutung der Energiespeicherung in einer CO2-neutralen Energiewirtschaft abgeleitet; dazu werden verschiedene Lösungen vorgestellt. Abschließend spricht der Referent über die Sinnhaftigkeit des Alleingangs Deutschlands bei der Senkung von CO2-Emissonen, bevor er im Ausblick mit Ihnen die Frage „Wo geht es hin und was können wir tun?“ diskutiert.

Referent: Prof. Dr.-Ing. Martin Freitag hat in Entwicklungsabteilungen verschiedener Motorenbaufirmen gearbeitet und war von 2009 bis 2017 Dekan der Fakultät Technik und Prorektor der DHBW Ravensburg, zuvor Leiter des Bachelor-Studiengangs Maschinenbau.

Teilnehmende erhalten Zugriff auf drei  kostenlose Unterrichtsvideos (Gesamtdauer ca. 2 h), die in das Thema einführen.

Die Teilnahme ist kostenlos und für alle Studierende und Alumni der DHBW und des DHBW CAS möglich. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.cas.dhbw.de/alumni-video-vorlesung/