Publikationen der DHBW Karlsruhe

  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2016

  • Ehlers, Ulf-Daniel (2016) : Qualitätskultur an der Hochschule In: AQ Austria - Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria: Qualitätskultur - Ein Blick in die gelebte Praxis der Hochschulen: Beiträge zur AQ Austria Jahrestagung 2016: Wien: Facultas Verlags und Buchhandels AG, S. 22-34

    Abstract: [UD Ehlers 2018:] Der Qualitätszirkel im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen besteht aus 6 Professorinnen, 2 Vertreter/inne/n aus dem Kreis der dualen Partner und 2 Studierenden. Viermal im Jahr tritt die Arbeitsgruppe zusammen. Der Moderator wurde von der Fakultätskonferenz bestimmt, er bereitet das Gespräch vor und spricht die Einladungen aus. Zum ersten Treffen wurde eingeladen mit dem Hinweis, jede/r Teilnehmer/in möge bitte mit den 5 wichtigsten Punkten aus seiner/ihrer Sicht zum vereinbarten Treffen kommen. Diese wurden ausgetauscht. Im Gespräch kommen einerseits Themen zur Sprache, die mit dem Qualitätsmanagement und Evaluationssystem der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) direkt zu tun haben, andererseits aber auch ganz andere Themen, die für den Studiengang, seine Studierenden und die dualen Partner Relevanz besitzen. Ein wichtiger Meilenstein war zum Beispiel die Erkenntnis, dass das Wissen über die Anforderungen des dualen Studiums in der Praxis bei den dualen Partnern aus deren Sicht zu gering war und sie baten, ob hierzu einmal ein Workshop organisiert werden könne. Einer ersten erfolgreichen Veranstaltung folgten eine zweite und eine dritte, heute wird die Informationsveranstaltung regelmäßig, auch online, durchgeführt und bereits über 200 Vertreter/innen der dualen Partner wurden erreicht. Ein Beispiel für die Qualitätsverbesserung des Studiums in der Praxis. 23 AQ Austria Jahrestagung 2016. Das Fallbeispiel zeigt, wie Qualitätskultur als gelebte Auseinandersetzung darüber verstanden werden kann, was in einem Studiengang wichtige Themen der weiteren Entwicklung sind, Probleme oder auch good practices, mit denen alle zufrieden sind. Es wird deutlich, dass Qualitätskultur auf die Auseinandersetzung, auf beteiligungsorientierte Verfahren angewiesen ist, denn es geht darum, neben guten und verbindlichen Verfahren, Abläufen und Maßstäben auch Kommunikation zu ermöglichen, die alle Beteiligten einbindet in den Diskurs über den weiteren, richtigen Weg, über die Qualitätsarbeit in einer Hochschule. Aber zunächst noch einige grundlegende Betrachtungen zum Thema Qualität und Qualitätskultur: Die Frage nach der Qualität im Bildungsbereich ist zu einem theoretisch vieldiskutierten und zunehmend klärungsbedürftigen Thema avanciert. Die Ursachen hierfür sind in zwei sich in ihren Wirkungen potenzierenden gesellschaftlichen Entwicklungen zu suchen: in einer zunehmenden Komplexität sozialer Strukturen und Verhältnisse, die erhöhte Anforderungen an die individuellen Kompetenzen sowie eine entsprechende Gestaltung der eigenen Lebenswelt stellen einerseits und den knapper werdenden öffentlichen Ressourcen, die für die allgemeine Entwicklung, Erhaltung oder Wiederherstellung dieser Kompetenzen zur Verfügung stehen andererseits.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ermschel, Ulrich; Möbius, Christian; Wengert, Holger Michael (2016): Investition und Finanzierung. 4., aktualisierte und korrigierte Aufl. 2016. Berlin; Heidelberg: Springer Gabler (BA KOMPAKT). Online verfügbar unter http://dx.doi.org/10.1007/978-3-662-49009-9

    DOI: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-662-49009-9 

    Abstract: Grundlagen der Investition und Finanzierung -- Investition -- Finanzierung -- Lösung zu den Kontrollaufgaben Ausgehend von einer Einführung in das Finanzwesen und die Finanzmathematik werden im vorliegenden Lehrbuch die Segmente Investition und Finanzierung eingehend behandelt. Dabei wurde darauf geachtet, den Themenbereich sowohl aus finanztheoretischer als auch aus anwendungsorientierter Sicht zu behandeln. Eine Vielzahl von Abbildungen und Praxisbeispielen tragen zu einer hohen Verständlichkeit der Thematik bei. Durch zahlreiche Übungsaufgaben mit Lösungshinweisen kann der Leser sein Wissen selbständig überprüfen und festigen. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende und Dozenten von Bachelor-Studiengängen des Faches Betriebswirtschaftslehre an Dualen Hochschulen, Berufsakademien, Fachhochschulen und Universitäten. Aber auch Praktikern gibt das Buch einen komprimierten Überblick. Die 4. Auflage wurde aktualisiert und korrigiert. Der Inhalt Grundlagen der Investition und Finanzierung Investition Finanzierung Professor Dr. Ulrich Ermschel lehrt an der DHBW Mannheim Handelsbetriebslehre und verfügt über langjährige Führungserfahrung im mittelständischen Handel. Professor Dr. Christian Möbius lehrt an der DHBW Karlsruhe finanzwirtschaftliche Fächer wie Investition & Finanzierung, Finanz- und Risikomanagement sowie Asset Management. Professor Dr. Holger Wengert ist Studiengangsleiter Finanzdienstleistungen an der DHBW Stuttgart

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fuchs, Irina; Lösch, Manuel; Mauser, Ingo; Küstermann, Roland; Ratz, Dietmar (2016) : Qualitätssicherung in der Hochschullehre mit dem Inverted-Classroom-Ansatz. Selbst-Assessment als formatives Prüfungsverfahren und Evaluationsinstrument am Beispiel des Projekts MoQiK (Modul- und kursübergreifende Qualitätssicherung im Kerncurriculum). FH St. Pölten am 23. und 24. Februar 2016 In: Haag, Johann; Freisleben-Teutscher, Christian F. (Hg.): Das Inverted Classroom Modell - Begleitband zur 5. Konferenz "Inverted Classroom and Beyond 2016": Brunn am Gebirge, Osterreich: ikon VerlagsGesmbH, S. 55-62

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Halm, Linda; Heubach, Melike; Mersch, André; Samoila, Oliver; Wrenger, Burkhard (2016) : Studentisches eMentoring an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe - Mediengestützte Betreuung und Vermittlung überfachlicher Fähigkeiten in der Studieneingangsphase In: Merkt, Marianne; Wetzel, Christa; Schaper, Niclas (Hg.): Professionalisierung der Hochschuldidaktik: Bielefeld: wbv - W. Bertelsmann Verlag (Blickpunkt Hochschuldidaktik), S. 197-207

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Harms, Torsten; Rasimus, Jan Michael (2016): Kunden können Werbung oft nicht entschlüsseln. Interview in Versicherungswirtschaft heute. In: Versicherungswirtschaft

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Harms, Torsten; Schweers (2016): Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten – über die digitale Zukunft der Versicherungsberatung. In: procontra

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hüther, Judith; Küstermann, Roland; Ratz, Dietmar; Ehlers, Ulf-Daniel; Classen, Alexander (2016) : Anreizstrukturen in der E-Learning-Strategie der DHBW. Das Projekt MoQiK- Inverted Classroom in der Wirtschaftsinformatik.. FH St. Pölten am 23. und 24. Februar 2016 In: Haag, Johann; Freisleben-Teutscher, Christian F. (Hg.): Das Inverted Classroom Modell - Begleitband zur 5. Konferenz "Inverted Classroom and Beyond 2016": Brunn am Gebirge, Osterreich: ikon VerlagsGesmbH, S. 77-86

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Küstermann, Roland (2016): Abschlussbericht für das Verbundprojekt optes - Optimierung der Selbststudiumsphase. Berichtszeitraum: 01.04.2012-30.09.2016. Final report for the project optes - optimization of the self study phase. Karlsruhe

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lee, Andrew (2016): Das Salz in der Schokolade. Wo der faire Handel hilft - und wo nicht. Interview. In: Konradsblatt 2016 (2016/22), S. 20-21

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Metawaa, Mohamed; Berkling, Kay (2016) : Personalizing Game Selection for Mobile Learning: With a View Towards Creating an Off-line Learning Environment for Children In: CSEDU: International Conference on Computer Supported Education: 8th International Conference, CSEDU 2016: Rome, Italy: April 21-23, 2016 (CSEDU)

    Abstract: Online education nowadays plays a very important role in enhancing the educational processes mostly for adults. Given this maturing technology and the number of children that lack access to safe education, mobile education for children is a logical next step and opens options that change their prospects. This paper is part of a larger project on mobile learning with games for children without access to schools. Games can motivate children to learn without the necessity of a teacher. The goal is to recommend learning games based on children’s preferences of past choices and ratings, which can supplement other recommender systems. The resulting implemented algorithm is designed as a plug-in to exisiting learning platforms that use games. Such a system was implemented and evaluated in a feasibility study on adults. We show that a prediction based on user’s choice and rating of games corresponds to a direct survey to determine the gamer types in 66% of the cases for 61 participants.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Möbius, Christian; Pallenberg, Catherine (2016): Risikomanagement in Versicherungsunternehmen. 3., aktualisierte und ergänzte Auflage. Berlin; Heidelberg: Springer Gabler (BA KOMPAKT). Online verfügbar unter http://dx.doi.org/10.1007/978-3-662-47917-9

    DOI: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-662-47917-9 

    Abstract: 1 Grundlagen -- 2 Liability Management -- 3 Asset Management -- 4 Wert- und risikoorientierte Unternehmenssteuerung -- 5 Lösungen zu den Kontrollaufgaben Dieses Lehrbuch für Bachelor-Studenten liefert einen Überblick über sämtliche Grundlagen aus den Bereichen der Versicherungsbetriebslehre, des Finanzmanagements und der Statistik: angefangen bei den mathematischen Begriffen und Methoden über die gesetzlichen Grundlagen bis zu den Methoden der Kapitalanlagesteuerung. Die Kernbereiche Versicherungstechnik und Kapitalanlage werden gesondert aufbereitet, sodass das Buch auch als geeignetes Nachschlagewerk verwendet werden kann. Eine Zusammenführung der Aktiv- und Passivseite eines Versicherungsunternehmens zum Asset-Liability-Management erfolgt in einem gesonderten Kapitel. Die dritte Auflage wurde insbesondere im Hinblick auf die gesetzlichen Änderungen durch die Solvency-II-Richtlinien und das Kapitalanlagebuch aktualisiert und ergänzt. Der Inhalt • Grundlagen • Liability Management • Asset Management • Wert- und risikoorientierte Unternehmenssteuerung Die Autoren Professor Dr. Christian Möbius lehrt an der DHBW Karlsruhe finanzwirtschaftliche Fächer wie Investition & Finanzierung, Finanz- und Risikomanagement sowie Asset Management. Professor Dr. Catherine Pallenberg lehrt an der DHBW Mannheim im Studiengang "Versicherung" versicherungsmathematische Fächer wie Lebensversicherungsmathematik, Risikomanagement und Versicherungsbetriebslehre

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Möbius, Christian (2016): Eine historische Performanceanalyse der Indexpolice am Beispiel des EURO STOXX 50. In: Zeitschrift für Versicherungswesen 67 (2), S. 54-56

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Möbius, Christian; Becker, Michael (2016): Lassen sich mittels OTM-Optionen langfristig erfolgreiche Kapitalmarktstrategien ableiten?. Eine theoretische und empirische Untersuchung. In: Corporate Finance 7 (11), S. 409-417. Online verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/325966983_Lassen_sich_mittels_OTM-Optionen_langfristig_erfolgreiche_Kapitalmarktstrategien_ableiten_-_Eine_theoretische_und_empirische_Untersuchung_-

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Möbius, Christian; Sawatzki, Daniel (2016): Disruptive Innovationen in der Versicherungswirtschaft. Eine Potenzialanalyse ausgewählter Insurtech-Geschäftsmodelle. In: Zeitschrift für Versicherungswesen 67 (24), S. 772-774

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Osterhagen, Tanja; Gotzeina, Uwe (2016) : Innovativ Prüfen – elektronische Klausuren an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe In: Ternes, Doris; Eller-Studzinsky, Bettina; To, Kieu-Anh (Hg.): TeachingXchange: Kalletal-Hohenhausen: Strangfeld Druck GmbH, S. 55-68

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Osterhagen, Tanja; Mersch, André (2016): eMentoring an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. In: die hochschullehre. Interdisziplinäre Zeitschrift für Studium und Lehre. 2. Online verfügbar unter http://www.hochschullehre.org/wp-content/files/diehochschullehre_2016_osterhagen_mersch.pdf

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rettig, Oliver (2016) : Fortschritte bei der Suche nach Gangbild-Zwillingen In: GAMMA: 1. GAMMA-Kongress 2016: 1. GAMMA-Kongress 2016 in Wien: Wien: 26. bis 27. Februar 2016

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Samoila, Oliver; Büchter, Karin; Koch, Karola; Hartung, Marion : Synthese des Kompetenzbegriffs in optes. Online verfügbar unter https://www.optes.de/goto.php?target=file_5511_download&client_id=optes

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Samoila, Oliver; Büchter, Karin; Koch, Karola; Hartung, Marion : Synthese des Kompetenzbegriffs in optes: Version 1.6. Online verfügbar unter https://www.optes.de/goto.php?target=file_5511_download&client_id=optes

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Samoila, Oliver; Heubach, Melike; Mersch, André; Wrenger, Burkhard (2016) : Das ePortfolio und flankierende Maßnahmen des Verbundprojektes optes zur Unterstützung INT-Studierender in mathematischen Grundlagenveranstaltungen In: Hoppenbrock, Axel; Biehler, Rolf; Hochmuth, Reinhard; Rück, Hans-Georg (Hg.): Lehren und Lernen von Mathematik in der Studieneingangsphase: 1. Aufl. 2016: Wiesbaden: Springer Spektrum (Konzepte und Studien zur Hochschuldidaktik und Lehrerbildung Mathematik), S. 423-434

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Sangwin, Christopher J.; Köcher, Nadine (2016): Automation of mathematics examinations. In: Computers & Education 94, S. 215-227. DOI: 10.1016/j.compedu.2015.11.014

    DOI: https://www.optes.de/ilias.php?ref_id=117&page=Veröffentlichungen&wpg_id=158&cmd=downloadFile&cmdClass=ilwikipagegui&cmdNode=sa:sk:sp&baseClass=ilwikihandlergui&file_id=il__file_17702 

    Abstract: Assessment is a key component of all educational systems, and automatic online assessment is becoming increasingly common for formative work in mathematics. This paper reports an investigation of the extent to which contemporary automatic assessment software can automatically mark answers to questions from existing high-stakes mathematics examinations. The questions are taken from a corpus of publicly available core mathematics questions designed for high-achieving students aged approximately eighteen at the schooleuniversity interface. We focus on the extent to which objective properties of each final answer may be automatically established and the extent to which automatic marking reasoning by equivalence supports assessment of students' methodology. Our results show that transcribing existing paper-based mathematics examinations into an electronic format is now feasible for a significant proportion of the questions as currently assessed. The most significant barrier to using contemporary automatic assessment is the requirement from examiners that students provide evidence that they have used an appropriate method.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Schäffer, Dennis; Osterhagen, Tanja : Lernmanagement-Systeme mit Konzept einsetzen – Lehrende und Studierende beim Online-Lernen begleiten. e-teaching.org. Online verfügbar unter https://www.e-teaching.org/etresources/pdf/erfahrungsbericht_2016_schaffer-osterhagen_lms-mit-konzept.pdf

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Schäffer, Dennis (2016) : Studierende begleiten Professor*innen - Ausbildungskonzept für studentische E-Learning-Berater*innen In: Ternes, Doris; Eller-Studzinsky, Bettina; To, Kieu-Anh (Hg.): TeachingXchange: Kalletal-Hohenhausen: Strangfeld Druck GmbH, S. 111-126. Online verfügbar unter http://www.pedocs.de/volltexte/2017/12737/pdf/Schaeffer_2016_Studierende_begleiten_Professor_innen.pdf

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Sreenivasa, Manish; Chamorro, Carlos Javier Gonzalez; Gonzalez-Alvarado, Daniel; Rettig, Oliver; Wolf, Sebastian I. (2016): Patient-specific bone geometry and segment inertia from MRI images for model-based analysis of pathological gait. In: Journal of biomechanics 49 (9), S. 1918-1925. DOI: 10.1016/j.jbiomech.2016.05.001

    DOI: https://doi.org/10.1016/j.jbiomech.2016.05.001 

    Abstract: Patient-specific modeling is a vital component in the translation of computational multibody dynamics into clinical practice. Recent research has focused on ways to derive such models from medical imaging, but the process is usually time consuming and sensitive to operator skill. Here, we present methods to derive kinematic and inertial properties of body segments from MRI images, and condense them into a dynamically consistent patient-specific multibody model (PSM). We develop a semi-automated tool chain to classify bone, muscle and fat in the lower body and use optimization and geometrical methods to derive personalized bone meshes and segment inertial properties. The tool chain is applied to investigate the gait of a 12-yr old female with bone deformities. The patient-specific results are compared to those arising from generic scaled models with parameters based on regression equations. We found several kinematic and inertial differences between the two models, and overall the PSM resulted in markedly smaller angular and force residuals. The PSM was able to capture vital aspects of this patient׳s gait in the transverse plane that were overlooked by the generic model. These results are relevant to the use of multibody dynamics in the planning of surgical interventions, and form the basis for developing efficient and automatic methods to create patient-specific models.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML