CHAISE

Cooperation for innovation and the Change of good practices – Sector Skills Alliances

Projektbereich:

Digitalisierung der Lehre / E-Teaching
Open Educational Resources
 

Cluster:

Innovation in Lehr-/Lernprozessen


Auftraggeber/Mittelgeber:

Erasmus+
 


Projektlaufzeit:

November 2020 bis Oktober 2024
 

Projektbeschreibung + Zielsetzung:

Blockchain ist eine Technologie, die online Informationsaustausch und Transaktionen auf überprüfbare, sichere und dauerhafte Weise ermöglicht und somit große Potenziale für eine Förderung des Vertrauens der Nutzer*innen aufweist. Der europäische Blockchain-Sektor könnte eine globale Führungsposition erlangen, allerdings hängt seine Wettbewerbsfähigkeit weitgehend von der Verfügbarkeit kompetenter/variabler Arbeitskräfte ab. Doch während die Nachfrage nach spezifischen Kompetenzen stetig steigt, sehen sich Arbeitgeber einem Mangel an qualifizierten Fachkräften gegenüber und der Sektor wird durch diese Knappheit, den globalen Wettbewerbsdruck sowie eine begrenzte Verbindung zwischen (Aus-) Bildung und Markt herausgefordert.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg, vertreten durch die NextEducation Arbeitsgruppe, erarbeitet im Rahmen des vierjährigen Projekts gemeinsam mit 23 europäischen Projektpartnerorganisationen aus Wissenschaft und Wirtschaft erstmals ein europaweites integratives System zur Steuerung von spezifischen Blockchain-Kompetenzen. Das Steuerungssystem ermöglicht die Angleichung von Angebot und Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften durch die Bereitstellung geeigneter, auf die Bedürfnisse des Sektors zugeschnittener Lösungen für Qualifizierung, Informationssammlung und Mobilität.
 

Zielgruppe:

u. a. Bildungsanbieter, Unternehmen, Behörden, Individuen
 

Vorgehensweise/Methodik:

Folgende Ergebnisse werden erarbeitet:

  • Eine europäische Blockchain-Strategie und ein Aktionsplan zur Verringerung des Missverhältnisses zwischen Qualifikationsangebot und -nachfrage
  • Ein Mechanismus, um zukünftige und sich wandelnde Kompetenz-Anforderungen frühzeitig erfassen und Anpassungen einleiten zu können
  • Erstmalige europaweite Erhebung der berufsbezogenen Qualifikations-Anforderungen sowie erstmalige Erfassung des europäischen Blockchain-spezifischen Berufsprofils
  • Ein 5-semestriges Qualifizierungsprogramm (über einen MOOC) (5-6 EQF-Niveau) in 11 europäischen Sprachen
  • Transnationale Mobilitätsprogramme für Studierende und Fachkräfte im Blockchain-Sektor
  • Nationale Blockchain-Kompetenz-Partnerschaften

Status/Stadium des Projekts:

Unter der Leitung der NextEducation-Arbeitsgruppe wurde die Forschungsmethodik zur Erhebung der Blockchain-Arbeitsmarktinformationen und zur Identifizierung von Qualifikationsdefiziten erarbeitet und veröffentlicht. In Kürze werden die Forschungsaktivitäten aufgenommen. Im Juli soll der abschließende Bericht mit den Ergebnissen der Forschung veröffentlich werden.
 

Ansprechpersonen

Projektleitung:
Mitarbeiterinnen

Patricia Bonaudo
Marina Brunner