Physician Assistant - Arztassistent (B.Sc.)

Seit Oktober 2010 bietet die DHBW Karlsruhe den Bachelorstudiengang Physician Assistant - Arztassistent (B.Sc.) an. Das sechssemestrige duale Vollzeitstudium, bei dem sich Lehrveranstaltungen an der Hochschule und Praxisphasen in einer Einrichtung des Gesundheitswesens im Drei-Monats-Turnus abwechseln, schließt mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Physician Assistants sind in vielen Ländern (z.B. USA, Großbritannien und den Niederlanden) zum Teil bereits seit Jahrzehnten ein essentieller Teil des ärztlichen Teams.

Ziel des Studiums ist es, eine strukturierte Weiterqualifizierung für Gesundheitsfachberufe auf Hochschulniveau zu ermöglichen, um so den steigenden Anforderungen im Bereich der medizinischen Versorgung gerecht zu werden. Hierbei steht die Gewährleistung bzw. Aufrechterhaltung einer  qualitativ hochwertigen Patientenversorgung im Vordergrund. Außerdem können Ärztinnen und Ärzte durch die Entlastung von Routinetätigkeiten mehr Freiräume in der ärztlichen Arbeitszeit erhalten und gleichzeitig kann die Effizienz des Personaleinsatzes z.B. im OP, in einer interdisziplinären Notaufnahme, in Funktionsbereichen oder auf der Station durch diese neue Berufsgruppe erheblich gesteigert werden.

Das Studium stellt daher eine attraktive Weiterqualifizierung für Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Ausbildung in den traditionellen Gesundheitsfachberufen dar.

Flyer zum Download

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium

Der Studiengang ist naturwissenschaftlich-medizinisch geprägt. Aus diesem Grund sind gute bis sehr gute entsprechende Vorkenntnisse eine wichtige Voraussetzung. Die Zulassung zum Studium erfordert:

  • Eine Hochschulzugangsberechtigung:
    • Abitur
    • oder Fachhochschulreife (mit Eignungsprüfung an der DHBW)
    • oder eine Zulassung als besonders qualifizierter Berufstätiger nach dem Landeshochschulgesetz
  • und einen Abschluss in einem dreijährigen Gesundheitsfachberuf (z.B. Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege Operationstechnischer Assistent (OTA), Medizin-technischer Assistent (MTA), Medizinische Fachangestellte (MFA) usw.).
  • sowie einen Ausbildungsvertrag mit einer Klinik.

Abschlussprüfungen und Abschlüsse

Neben der Bachelorthesis ist eine praktische Prüfung mit Fachgespräch wichtiger Bestandteil der Bachelorprüfung. Diese Prüfung, die derzeit im Universitätsklinikum Freiburg vor einer dreiköpfigen Prüfungskommission (1 Hochschullehrer, 1 Vertreter der Praxis, 1 externer Vertreter aus dem Kreis der Mitglieder der Landesärztekammer)  abzulegen ist, dauert mindestens 1 ½ Stunden. Das Studium ist erfolgreich abgeschlossen, wenn alle Modulprüfungen und die Bachelor-Prüfung bestanden sind – ist dies der Fall wird der Hochschulgrad „Bachelor of Science (B.Sc.)“ von der DHBW verliehen.Studierende, die vor Studienbeginn eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Kinderkrankenpflege oder der Altenpflege abgeschlossen haben, erhalten gemäß der aktuell gültigen Weiterbildungsverordnung (WVO) Arztassistenz nach bestandener Bachelorprüfung neben dem Bachelor of Science auch die Erlaubnis, eine weitere Berufsbezeichnung mit dem Titel „Staatlich anerkannter Arztassistent / Physician Assistant“ bzw. „Staatlich anerkannte Arztassistentin / Physician Assistant“ zu führen (§12 WVO).