Angewandte Gesundheitswissenschaften für Pflege

Die Komplexität von Pflege- und Betreuungssituationen wird aufgrund des demografischen und epidemiologischen Wandels in Zukunft rapide zunehmen. Die medizinisch-technische Entwicklung stellt für Fachkräfte im patientennahen Bereich eine enorme Herausforderung dar. Darüber hinaus werden Fachkenntnisse der ökonomischen Methoden, der Betriebswirtschaftslehre sowie des Gesundheitsmanagements immer wichtiger. Um diese Herausforderungen fachlich und menschlich zu meistern sowie zur Besetzung neuer Handlungsfelder werden dringend Experten in der Pflege benötigt.Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe begegnet dem zunehmenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften und bietet in Kooperation mit Partnerkliniken und deren Pflegeschulen den ausbildungsintegrierten Studiengang Angewandte Gesundheitswissenschaften für Pflege an. Der Clou: Klassische Berufsausbildung und das Studium der Angewandten Gesundheitswissenschaften sind inhaltlich und strukturell miteinander verknüpft. Durch dieses besondere Modell können erfolgreiche Absolventen innerhalb von nur vier Jahren ein staatlich anerkanntes Examen in einem Ausbildungsberuf und zusätzlich einen Hochschulabschluss (Bachelor of Arts) erwerben.

Voraussetzungen und Zielgruppen

Der Studiengang richtet sich an:

  • Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Auszubildende der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Daneben müssen die üblichen Bedingungen für eine Hochschulzulassung, also Abitur oder Fachhochschulreife (mit Studierfähigkeitstest durch die DHBW) erfüllt sein und ein Ausbildungsvertrag mit einer unserer Partnerkliniken bzw. Pflegeschule vorliegen.

Auch eine Zulassung besonders qualifizierter Berufstätiger ist nach dem Landeshochschulgesetz möglich.