Studieninhalte & Profil

Hintergrund und Zielsetzungen

Karlsruhe ist als Stadt mit ihrer direkten Nachbarschaft zu Frankreich prädestiniert für ein auf die speziellen deutsch-französischen Bedürfnisse zugeschnittenes Studienangebot. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe vereint qualitativ hochwertige Lehre in den wissenschaftlich ausgerichteten Theoriephasen mit anspruchsvoller Ausbildung durch die Partnerunternehmen in den Praxisphasen. Basierend auf den systematisch erhobenen Bedarfen von Unternehmen aus der Region und anderen deutschen und französischen Metropolregionen hat die Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe ein Studienangebot auf Bachelor-Niveau entwickelt, das dem Wunsch der Unternehmen nach Erhöhung der Managementkompetenzen im deutsch-französischen Umfeld entspricht. Deutsche und französische Absolventen/-innen sollen in die Lage versetzt werden, zum einen in der bikulturellen Zusammenarbeit unter Nutzung der bemerkenswerten Synergiepotenziale produktiv zusammenzuarbeiten und auch konflikthafte Situationen konstruktiv zu gestalten. Zum anderen sollen sie als „couple franco-allemand“ ihre deutsch-französisch geprägten Unternehmen im globalen Kontext repräsentieren und gemeinsam erfolgreich agieren. Das Studienangebot führt die Studierenden in 3 Jahren zum Abschluss als Bachelor of Arts. Es werden 210 ECTS erworben, der Abschluss berechtigt zur anschließenden Aufnahme eines Master-Studiums. Ein Double Diplôme in Kooperation mit der Université de Strasbourg ist möglich.
 

Kurzbeschreibung des Studienangebotes

Das Studienangebot „Deutsch-Französisches Management“ zeichnet sich durch seine hohe inhaltliche Dichte und thematische Vielfalt aus allen Bereichen der Betriebswirtschaft und interkultureller Kompetenz aus. Es ist berufsintegrierend konzipiert, die enge Verzahnung von Theorie und Praxis trägt wesentlich zur Erreichung der Qualifikationsziele bei. Jeweils im Drei-Monats-Rhythmus wechseln sich aufeinander abgestimmte Theorie- und Praxisphasen ab.
Da die Kurse grundsätzlich aus deutschen und französischen Muttersprachler/innen zusammengesetzt sind, ist der größtmögliche interkulturelle Bezug gewährleistet. Das Studium findet für alle Studierenden an der DHBW Karlsruhe statt. Deutsche Studierende verbringen mindestens ein Auslandssemester an einer französischen Partnerhochschule, französische Studierende an einer kooperierenden Hochschule in Deutschland. Ein weiteres Auslandssemester ist möglich. Die Vorlesungen werden in deutscher, französischer oder englischer Sprache von muttersprachlichen Professoren/-innen der Hochschule, ihrer Partnerhochschulen oder Fachspezialisten aus der Praxis angeboten.
 

NEU: Double Diplôme mit der Université de Strasbourg

Ab sofort können Sie als Studierende/r unseres Studiengangs ein Double Diplôme ablegen – das bedeutet, dass Sie neben dem deutschen Bachelorabschluss auch einen französischen Licence-Abschluss erwerben können. Die Licence ist eventuell von Vorteil, wenn Sie später in Frankreich arbeiten oder/und sich für ein Masterstudium an einer französischen Hochschule einschreiben wollen. Das Studienangebot für das Double Diplôme besteht zum einen aus dem dualen, allgemein betriebswirtschaftlich orientierten Studium an der DHBW Karlsruhe, und zum anderen einem internetbasierten ökonomischen Aufbaustudium an der Faculté des sciences économiques et de gestion der Université de Strasbourg. Zum Erwerb der Licence verfassen die Studierenden im Laufe eines Studienjahres eine 50-seitige Forschungsprojektarbeit zu einem mit der Faculté festzulegenden Thema.

Wir freuen uns, mit dem Double Diplôme unsere langjährige, gute Zusammenarbeit mit unseren französischen Partnern weiter auszubauen. Die Aufnahme des integrierten Studienangebots in die Deutsch-französische Hochschule / Université Franco-Allemande (www.dfh-ufa.org) ist beantragt.
 

Eine umfassende Präsentation des Studiengangs inkl. einer Übersicht unserer Partnerunternehmen aus allen Bereichen finden Sie hier.
 

Rahmenstudienplan und Modulbeschreibungen 2016 – 2017

Rahmenstudienplan ab 2018 (vorbehaltlich der finalen Genehmigung)