Unser Qualitätsverständnis

Als erste Hochschule in Baden-Württemberg wurde die DHBW Ende 2011 systemakkreditiert. Die Systemakkreditierung bescheinigt, dass das Qualitätssicherungssystem im Bereich Studium und Lehre verlässlich funktioniert und dass das Erreichen der Qualifikationsziele und die hohe Qualität der Studiengänge gewährleistet sind. Die Akkreditierung ist sechs Jahre lang gültig.

Dokumentiert ist das Qualitätssicherungssystem im Qualitätsmanagement-Handbuch, das die Strukturen, Grundsätze und Verfahren zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität des Studiums an der DHBW beschreibt. In ihm werden außerdem das Qualitätsverständnis der DHBW in Bezug zum Leitbild dargelegt und Instrumente zur Sicherung der Qualität des Studiums vorgestellt.

Die damit verankerte Qualitätskultur der DHBW wird von Professorinnen und Professoren, nebenberuflichen Lehrbeauftragten und nichtwissenschaftlichem Personal gleichermaßen getragen. Sie geht von einem respektvollen Umgang aller Akteure miteinander aus und sucht dabei nach konstruktiven Lösungen. Offenheit, Vertrauen, Respekt und eine gelebte Fehlerkultur sind Grundprinzipien für den angestrebten transparenten und stetig fortgeschriebenen, kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Von besonderer Bedeutung in diesem Zusammenhang ist die lokale Qualitätsförderung. Am Standort Karlsruhe wird sie umgesetzt durch das Karlsruher Qualitätsmodell mit den Kernbereichen Evaluation, Qualitätsberichterstattung und aktive Qualitätsarbeit in den einzelnen Studiengängen sowie in Gesamtprojekten für den Standort Karlsruhe.

Ansprechpartner/-innen

Weiterführende Informationen

Das Karlsruher Qualitätsmodell im Detail (Klick auf Graphik vergrößert)