Hebammen und Geburtspfleger sind das Herzstück einer guten Geburt.

Perspektivisch werden überdies immer mehr komplexe klinische und außerklinische Aufgabenbereiche auch von Hebammen bzw. Geburtspflegern zu bewältigen sein.

Europaweit ist die Hebammenausbildung bereits auf Hochschulniveau angesiedelt. Bis zum Jahre 2020 ist auch in Deutschland eine Anpassung der Ausbildungsvoraussetzungen des Hebammenberufs auf Hochschulniveau zu erwarten. Die Akkreditierung neuer Studiengänge in den Gesundheitsfachberufen stellt auch für das Land Baden-Württemberg den entscheidenden Schritt zur umfassenden Akademisierung für Hebammen und Entbindungspfleger dar.

Die duale Hochschule Baden-Württemberg trägt künftig am Standort Karlsruhe einen zentralen Teil dazu bei, eine vollständige Akademisierung im Rahmen des Studiengangs "Angewandte Hebammenwissenschaft (B.Sc.)" zu erreichen sowie Herausforderungen der Gesundheitsversorgung aktiv mitzugestalten und Lösungsansätze anzubieten“, so Professor Dr. Marcus Hoffmann, Studiendekan Gesundheit an der DHBW Karlsruhe.

Im Oktober 2017 hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg der Einrichtung des Studiengangs "Angewandte Hebammenwissenschaft (B.Sc.)" an der DHBW Karlsruhe erstmals zugestimmt. Professor Dr. Marcus Hoffmann schätzt diese Entwicklung besonders, da nun mit dem Studienangebot der „Angewandten Hebammenwissenschaft (B.Sc.)“ dem Anliegen einer professionsspezifischen Differenzierung der Studieninhalte auf die medizinischen und organisatorischen Besonderheiten, welche der Hebammenberuf umfasst, entsprochen wird. Im Rahmen des Studiengangs arbeitet die Duale Hochschule Baden-Württemberg eng mit seinen Praxispartnern und den Hebammenschulen der Region zusammen.

Die klassische Berufsausbildung zur Hebamme bzw. zum Entbindungspfleger und das Studium sind inhaltlich und strukturell miteinander verflochten. Durch diese Art des Ausbildungsmodells können erfolgreiche AbsolventenInnen innerhalb von nur vier Jahren im Rahmen der Studienrichtung „Hebammenkunde“ ein staatlich anerkanntes Examen in einem Ausbildungsberuf und zusätzlich einen Hochschulabschluss (Bachelor of Arts) erwerben.

Der Fachbereich Gesundheit umfasst somit neben den Studiengängen Physician Assistant (B.Sc.) und Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften (B.Sc.) diese weitere Profession der "Angewandte Hebammenwissenschaft (B.Sc.)".

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg spielt bei der Akademisierung der Gesundheitsfachberufe somit in der Region Karlsruhe und auch darüber hinaus eine führende Rolle.