Studienverlauf & Organisatorisches

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium

Ein Studium an der DHBW bietet zwar beste Voraussetzungen für einen schnellen beruflichen Aufstieg, fordert aber auch eine hohe Leistungsbereitschaft vom Studierenden, sowohl in den Studien- als auch Praxisphasen.

Interessent*innen für den Studiengang BWL – Digital Commerce Management sollten, neben Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in stationären oder digitalen Handelsunternehmen, ein vertieftes Interesse am Einsatz digitaler Technologien in der Handelsbranche mitbringen, sowohl aus technologischer als auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Zudem sollte Interesse an Funktionsbereichen eines zunehmend digitalen Händlers, bspw. im Kontext Marketing, Logistik, Unternehmensentwicklung oder Customer Service, vorliegen.

Praxisphasen im Partnerunternehmen

In den Praxisphasen wirken die Studierenden in aktuellen Digitalisierungsprojekten des Ausbildungsunternehmens mit und nehmen, je nach Dualem Partner, unterschiedliche Aufgaben wahr. Dies kann den Kundenkontakt genauso umfassen wie z. B. Vertriebs- und Verkaufsaktivitäten auf der Fläche oder im Online-Shop sowie Aufgaben in Einkauf, Logistik, Rechnungswesen, Personalmanagement, dem Business Development oder der IT-Abteilung.

Theoriephasen an der Dualen Hochschule

Neben den grundlegenden handelsrelevanten betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen und rechtlichen Ausbildungsinhalten wird im Laufe des Studiums u.a. folgenden Themenbereichen besondere Aufmerksamkeit gewidmet:

  • Ansatzpunkte für Effizienzsteigerungen in bestehenden Geschäftsprozessen
  • Weiterentwicklung zunehmend digitaler Geschäftsmodelle

Weitere Ausbildungsinhalte befassen sich u.a. mit Themen des Datenmanagements oder Business Intelligence, digitalen Technologien, Grundlagen der Informatik, juristischen Fragen zu Datenschutz und Datensicherheit, aber auch bspw. Methoden des agilen Managements.

Verschiedene Wahlfächer erlauben im dritten Studienjahr zudem eine auf die Bedürfnisse des zukünftigen Einsatzfeldes zugeschnittene Spezialisierung, bspw. im Kontext digitaler Innovation.

Die Vorlesungsinhalte werden dabei weitgehend in deutscher Sprache vermittelt, wobei durchaus bisweilen auch auf englischsprachige Materialien und Quellen zurückgegriffen wird.

Zeitlicher Ablauf von Studium und Praxis

Studien- und Ausbildungsplan